Das Gebäude des Auswärtigen Amtes.

Auswärtiges Amt Deutsche sollen Ukraine "jetzt" verlassen

Stand: 19.02.2022 17:06 Uhr

Das Auswärtige Amt verschärft seine Sicherheitshinweise für die Ukraine: Deutsche Staatsbürger sollten das Land "jetzt" verlassen. Wegen der Kriegsgefahr setzt die Lufthansa zudem ihre Flüge nach Kiew ab Montag aus.

Angesichts der weiteren Zuspitzung der Ukraine-Krise ruft die Bundesregierung nun alle Deutschen "dringend auf, das Land jetzt zu verlassen. Eine militärische Auseinandersetzung ist jederzeit möglich", schrieb das Auswärtige Amt in seinen Sicherheitshinweisen für das Land. Weiter hieß es dort: "Sollte es zu einem russischen Angriff auf die Ukraine kommen, sind die Möglichkeiten zur Unterstützung deutscher Staatsangehöriger sehr begrenzt".

Sicherheitshinweise bereits vor einer Woche aktualisiert

Bisher hatte das Ministerium diejenigen Deutschen zur "kurzfristigen" Ausreise aufgefordert, deren Anwesenheit nicht zwingend erforderlich sei. Die Sicherheits- und Reisehinweise waren bereits vor einer Woche nach den ersten Warnungen der US-Regierung vor einem möglicherweise bevorstehenden russischen Angriff verschärft worden. "Wenn Sie sich derzeit in der Ukraine aufhalten, prüfen Sie ob Ihre Anwesenheit zwingend erforderlich ist. Falls nicht, reisen Sie kurzfristig aus", hieß es seitdem. "Eine militärische Auseinandersetzung ist nicht auszuschließen."

Am Freitag verschärfte US-Präsident Joe Biden seine Kriegswarnung noch einmal und sagte, er rechne in den nächsten Tagen nun fest mit einem Angriff auf die Ukraine - auch auf die Hauptstadt Kiew. Außenministerin Annalena Baerbock sagte dagegen, ein Angriff sei noch nicht beschlossene Sache. Die Sicherheitshinweise wurden trotzdem noch einmal deutlich verschärft.

Lufthansa setzt Flüge aus

Wegen der Spannungen streicht die Lufthansa und die zur Airline-Gruppe gehörenden Fluggesellschaften von Montag an einen Großteil ihrer Flüge in die Ukraine. Die Airlines werden ihre regulären Flüge nach Kiew und Odessa vorerst bis Ende Februar aussetzen, wie das Unternehmen mitteilte. An diesem Samstag sowie Sonntag gebe es noch einzelne Flüge, um Passagieren mit Buchungen eine Reisemöglichkeit anzubieten. Betroffene Gäste werden laut einem Sprecher informiert und auf alternative Flugverbindungen umgebucht. Die Flüge nach Lwiw (Lemberg) in der Westukraine finden laut Lufthansa regulär statt. Zur Airline-Gruppe gehören neben der Lufthansa die Fluggesellschaften Austrian Airlines, Swiss, Brussels Airlines sowie Eurowings.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 19. Februar 2022 um 18:00 Uhr sowie Deutschlandfunk um 18:00 Uhr.