Bundespolizisten gehen durch das Terminal 1 des Frankfurter Flughafens. | picture alliance/dpa

Aus Türkei abgeschoben Mutmaßliche IS-Anhängerin festgenommen

Stand: 16.11.2019 14:46 Uhr

Die Polizei hat eine mutmaßliche IS-Anhängerin bei ihrer Einreise festgenommen. Die Deutsche wurde zuvor aus der Türkei abgeschoben. Sie soll sich in Syrien dem IS angeschlossen haben. Ein Haftbefehl wurde erlassen.

Die deutschen Sicherheitsbehörden haben eine mutmaßliche IS-Anhängerin bei ihrer Einreise nach Deutschland festgenommen. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe wirft der türkischstämmigen Deutschen unter anderem Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung vor. Konkret soll sie sich in Syrien der Terrormiliz "Islamischer Staat" angeschlossen haben.

Der Bundesgerichtshof erließ mittlerweile einen Haftbefehl.

Sie war am Freitagabend zusammen mit einer anderen von der Türkei abgeschobenen Frau mit einem Linienflug am Frankfurter Flughafen angekommen. Aus Sicherheitskreisen hieß es, Beamte des Bundeskriminalamts seien an Bord gewesen.

Geld vom IS erhalten

Die Bundesanwaltschaft wirft der Beschuldigten vor, Ende 2014 nach Syrien gereist zu sein, um im Herrschaftsgebiet des IS zu leben. Dort habe sie spätestens Anfang 2015 einen IS-Kämpfer geheiratet, mit dem sie in den Irak gezogen sei. Beide sollen in einem vom IS zur Verfügung gestellten Haus gelebt haben.

Die Frau habe den Haushalt verrichtet, damit sich ihr Mann uneingeschränkt dem IS zur Verfügung stellen konnte. Die Verdächtige habe 100 US-Dollar im Monat vom IS erhalten und sei im Besitz eines Sturmgewehrs gewesen. Später seien die Beschuldigte und ihr Ehemann nach Syrien umgezogen, wo sie Anfang 2019 von kurdischen Sicherheitskräften in Gewahrsam genommen wurde.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 16. November 2019 um 11:00 Uhr.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

avatar
fathaland slim 16.11.2019 • 15:27 Uhr

14:14, Mass Effect

>>13:50 von W_Wupper @ Mass Effect 12:53 Uhr Meine Äußerung bezog sich unter anderem auf die Antwort vo 12:38 von fathaland slim 12:20 von Polyfoam in dem er schrieb "Was dann folgt, ist eine mit Ressentiments und Klischees geladene Empörungslitanei." Polyfoam hat nur die Realitäten dort Aufgezählt und da finde ich die Antwort von fathaland slim schon Kleinreden der Zustände dort unten. Wie würden sie die Zustände dort beschreiben? Haben alle nur Tee getrunken und sich des schönen Wetters erfreut. Gefällt ihnen das besser?<< Der Forist "Polyfoam", dem ich antwortete, schrieb nicht über die Zustände "dort unten", sondern über die angeblichen Zustände hier bei uns. Darauf bezog sich meine Antwort. Es wäre wirklich schön, wenn Sie ein wenig an Ihrer Lesekompetenz arbeiten würden. es würde helfen, solche unnötigen Mißverständnisse zu vermeiden.