Bilder

1/3

Wie die Stasi deutschen Rechtsterroristen half

Ausgebrannte Wohnung in einem Wohnheim für vietnamesische Flüchtlinge in Hamburg

Im August 1980 wurde ein Brandanschlag auf dieses Wohnheim für vietnamesische Flüchtlinge in Hamburg verübt - zwei Menschen starben. Der Anschlag wurde von zwei Mitgliedern der rechtsextremen Vereinigung "Deutsche Aktionsgruppen" verübt.

Ausgebrannte Wohnung in einem Wohnheim für vietnamesische Flüchtlinge in Hamburg

Im August 1980 wurde ein Brandanschlag auf dieses Wohnheim für vietnamesische Flüchtlinge in Hamburg verübt - zwei Menschen starben. Der Anschlag wurde von zwei Mitgliedern der rechtsextremen Vereinigung "Deutsche Aktionsgruppen" verübt.

Regale mit Akten des einstigen Ministeriums für Staatssicherheit der DDR im Archiv der "Birthler-Behörde"

Das MfS unterstützte Rechtsterroristen im Westen. (Archiv)

Mitglieder der Wehrsportgruppe Hoffmann

Mitglieder der "Wehrsportgruppe Hoffmann" stehen in uniformähnlicher Kluft auf dem Grundstück von Karl-Heinz Hoffmann in Ermreuth bei Nürnberg (Foto von 1978).

Darstellung: