Ein Mann tippt auf einer Tastatur | Bildquelle: dpa

Datendiebstahl eines Einzelnen? Gehackt, gekapert, gepostet

Stand: 04.01.2019 20:04 Uhr

Nach NDR-Informationen gibt es Indizien dafür, dass ein Einzeltäter für den Hackerangriff verantwortlich sein könnte. Der Hacker "Orbit" soll bereits vor zwei Jahren den Twitter-Account eines YouTube-Stars gekapert haben.

Von Peter Hornung, NDR

Yannick Kromer kann sich heute noch darüber ärgern. Der YouTube-Star aus Landau in der Pfalz erzählt, wie er erfolglos versuchte, sein Konto beim Kurznachrichtendienst Twitter zurückzubekommen. Ein Hacker namens "Orbit" habe sich Zugang zu seinem E-Mail-Konto verschafft. Das sei schon vor zwei Jahren gewesen.

"Mit diesem E-Mail-Account hatte man Zugriff auf verschiedene Sachen wie Twitter. Und so wurde mir mein Twitter-Account gekapert", sagt er. "Also Passwort geändert, Name geändert, und ich hatte keinen Zugriff mehr auf Twitter."

Über Twitter Daten verbreitet

Über dieses Konto beim Kurznachrichtendienst Twitter wurden die Daten und Dokumente von Prominenten und Politikern verbreitet. Einige im Dezember 2018, aber nicht wenige auch schon zuvor.

Mehr als 190.000 Menschen sehen Kromers Video regelmäßig bei YouTube. Es ist ein Angebot, das sich vor allem an Jugendliche und junge Erwachsene richtet. Bei Twitter hatte Kromer rund 20.000 Follower, die nun plötzlich die Tweets des Hackers lasen - ziemlich ärgerlich für den YouTube-Star.

"Weil das ja am Anfang eher minderjährige Leute gesehen haben und die alle nicht Bescheid wussten. Und dachten: Ey, was postet denn Dezztroyz da. Weil die ja alle dachten, ich wäre das. Und wenn da Sachen gepostet werden, irgendwelche Adressen geleakt werden. Das ist natürlich nicht cool."

Betroffen von dem Datenleck sind Hunderte Deutsche. Politiker aller Parteien - außer der AfD. Zudem Prominente, Moderatoren und Schauspieler wie Til Schweiger. Die Daten, insgesamt rund acht Gigabyte, sind nach Recherchen von NDR, WDR und "SZ" jedoch teilweise Jahre alt.

Ein Wiederholungstäter?

In vielen Fällen sind es Telefonnummern und Adressen, in einigen aber auch umfangreiche private, ja intime Dokumente. Ein prominentes Opfer sagte, dass seine Daten von dem Hacker bereits im Frühjahr 2018 ins Internet gestellt worden seien. Er habe damals per Anwalt versucht, sie entfernen zu lassen und auch Strafanzeige gestellt.

Der Hacker "Orbit" sei ein Wiederholungstäter, glaubt YouTuber Kromer zu wissen. "Es ist nicht das erste Mal, dass er jemanden gehackt hat. Es gab davor sicher schon 60 andere Hackerangriffe auf andere YouTuber oder andere Leute im Internet. Wo irgendwelche Twitter-Accounts gehackt wurden oder andere Sachen."

Was Kromer sagt, deckt sich weitgehend mit den Aussagen eines anderen YouTubers mit dem Pseudonym derTomekk. Der sagte dem Nachrichtenportal "t-online", er habe noch jüngst direkten Kontakt mit dem Hacker gehabt. Dem gehe es tatsächlich vor allem um eines: so viel Aufmerksamkeit wie möglich zu bekommen.

Datenklau Werk eines Einzeltäters?
Peter Hornung, NDR
04.01.2019 21:39 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 04. Januar 2019 um 20:00 Uhr.

Darstellung: