Ein Schild weist im Ankunftsbereich des Frankfurter Flughafens den Weg zu den Abflügen und den Covid-19-Testzentren.  | dpa

Corona-Hochrisikogebiete gestrichen Erleichterungen bei Einreiseregeln

Stand: 02.03.2022 11:52 Uhr

Ab Donnerstag gilt kein Land mehr als Corona-Hochrisikogebiet, Deutschland streicht sie alle von der Liste. Damit wird die Einreise aus solchen Gebieten einfacher. Die 3G-Regel gilt aber weiter.

Deutschland streicht alle Corona-Hochrisikogebiete von der Liste und erleichtert damit vor allem Familien mit Kindern die Rückreise aus diesen Urlaubsländern.

Zuletzt galten noch 62 Länder und Regionen als Hochrisikogebiete, darunter die meisten Nachbarländer Deutschlands. Sie alle werden am Donnerstag von der Liste genommen.

Bund und Länder hatten bei ihrem jüngsten Corona-Gipfel Mitte Februar die Überarbeitung der Regeln für die Einstufung von Hochrisikogebieten beschlossen. Die Änderung der Einstufungskriterien erleichtert insbesondere Familien das Reisen, da Kinder unter zwölf Jahren oft nicht geimpft sind und daher der vorgeschriebenen Quarantäne nicht entgehen können.

Grund für das Streichen ist, dass nur noch solche Länder als Hochrisikogebiete gelten, in denen eine gefährlichere Variante als Omikron grassiert, erklärte das Robert Koch-Institut (RKI). "Mit verbreitetem Auftreten der Omikron-Variante zeigt sich, dass die Fähigkeit dieser Variante eine bedrohliche Erkrankung hervorzurufen, weniger schwerwiegend ist im Vergleich zu den vorherigen vorherrschenden Varianten", hieß es.

Lage kann sich jederzeit wieder ändern

Das RKI betonte aber, dass sich die Lage "weiterhin kurzfristig ändern" und Gebiete wieder auf der Liste aufgenommen werden könnten. Gesundheitsminister Lauterbach hatte zuletzt insbesondere Familien mit Kindern, die noch nicht geimpft werden können, aufgerufen, im Urlaub vorsichtig zu bleiben.

Weiterhin gilt die 3G-Regel

Zuletzt galten noch 62 Länder und Regionen als Hochrisikogebiete, darunter die meisten Nachbarländer Deutschlands. Sie alle werden am Donnerstag von der Liste genommen. Regeln wie die Anmelde- und Absonderungspflicht bei Einreise nach Deutschland entfallen.

Generell gilt auch weiterhin bei der Einreise aus allen Ländern nach Deutschland die 3G-Regel: Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss einen negativen Test haben.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 02. März 2022 um 08:23 Uhr.