Eine Frau nimmt einen Corona-Abstrich bei einem Testcenter-Kunden | dpa

Coronavirus in Deutschland Inzidenz mit 1543 auf neuem Höchststand

Stand: 14.03.2022 09:15 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland ist mit 1543 auf einen weiteren Höchstwert geklettert. Binnen 24 Stunden registrierte das Robert Koch-Institut 92.378 Neuinfektionen mit dem Coronavirus.

Die Corona-Zahlen steigen weiter deutlich an. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete eine Zunahme der bundesweiten Sieben-Tage-Inzidenz auf 1543,0 von 1526,8 am Vortag und damit erneut einen Höchstwert.

92.378 Neuinfektionen binnen 24 Stunden

Das RKI registrierte 92.378 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Das sind 13.950 Fälle mehr als am Montag vor einer Woche. Insgesamt liegt damit in Deutschland die Zahl der bestätigten Infektionen bei mehr als 17,2 Millionen.

125.590 Todesfälle seit Pandemiebeginn

19 weitere Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus. Damit erhöhte sich die Zahl der gemeldeten Todesfälle auf 125.590. Die Zahl der Intensivpatienten mit dem Virus in Krankenhäusern lag am Sonntag bei 2160.

Experten gehen von einer hohen Zahl an Fällen aus, die in den RKI-Daten nicht erfasst sind. Ein Grund sind die begrenzten Kapazitäten etwa von Gesundheitsämtern, oft werden Kontakte nur noch eingeschränkt nachverfolgt.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 14. März 2022 um 09:00 Uhr.