Leichte Sprache Die Brief·wahl ist sicher

Am Sonntag ist die Bundestags·wahl.

An diesem Tag können die Menschen in einem Wahl·lokal wählen.

Aber die Menschen können auch vorher schon wählen.

Die Menschen können nämlich eine Brief·wahl machen.

Sie wollen mehr Informationen zur Brief·wahl?

Dann klicken Sie hier.

Einige Menschen sagen:

Die Brief·wahl ist nicht sicher.

Bei der Brief·wahl können die Menschen nämlich gut schummeln.

Der Wahl·leiter von der Bundestags·wahl ist Georg Thiel.

Ein Wahl·leiter ist der Chef von einer Wahl.

Und ein Wahl·leiter organisiert eine Wahl.

Georg Thiel hat gesagt:

            Die Menschen müssen sich keine Sorgen machen.

            Die Brief·wahl ist sehr sicher.

            Die Menschen können bei einer Brief·wahl nicht schummeln.

Georg Thiel hat auch gesagt:

Am Sonntag um 18 Uhr ist die Bundestags·wahl vorbei.

Dann zählen Wahl·helfer die Stimmen.

            Eine Stimme ist die Wahl·entscheidung von einem Wähler.

Auch die Stimmen von der Brief·wahl.

Bei dieser Zählung können die Menschen zuschauen.

Die Zählung ist in den Wahl·lokalen.

Viel mehr Brief·wähler

Die letzte Bundestags·wahl war im Jahr 2017.

Bei dieser Wahl haben fast 29 Prozent der Menschen Brief·wahl gemacht.

Das heißt:

29 von 100 Menschen haben Brief·wahl gemacht.

Jetzt hat Georg Thiel gesagt:

In diesem Jahr machen wahrscheinlich viel mehr Menschen Brief·wahl.

Vielleicht sogar mehr als die Hälfte der Menschen.

Sie wollen eine Brief·wahl machen?

Dann haben Sie nur noch wenig Zeit.

Und Sie müssen den Brief mit Ihrem Stimm·zettel möglichst schnell abschicken.

Dieser Brief muss nämlich am Sonntag um 18 Uhr im Wahl·büro sein.

Kommt der Brief später an?

Dann zählt Ihre Stimme nicht mehr.