Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender (l) kommen zum ökumenischen Gottesdienst in die St. Marienkirche, Berlin. | dpa

Mitglieder der Bundesversammlung Wahltag startet mit Gottesdienst

Stand: 13.02.2022 10:06 Uhr

Der Tag der Bundesversammlung zur Wahl des Bundespräsidenten hat in Berlin mit einem ökumenischen Gottesdienst begonnen. Ein Dank in der Predigt ging an Amtsinhaber Frank-Walter Steinmeier, dessen Wiederwahl als sicher gilt.

Vor der Wahl des Bundespräsidenten sind am Morgen Teilnehmer der Bundesversammlung zu einem ökumenischen Gottesdienst in Berlin zusammengekommen. Zum Gottesdienst, der mit jüdischer und muslimischer Beteiligung gestaltet wurde, kamen Vertreter aller Verfassungsorgane in die Sankt Marienkirche: Amtsinhaber Frank-Walter Steinmeier mit seiner Frau Elke Büdenbender, Bundestagspräsidentin Bärbel Bas, Bundeskanzler Olaf Scholz, Bundesratspräsident Bodo Ramelow und der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Harbarth.

Der ökumenische Gottesdienst in der St. Marienkirche in Berlin. | EPA

Der ökumenische Gottesdienst in der Sankt Marienkirche in Berlin mit Vertretern aller Verfassungsorgane vor der Wahl des Bundespräsidenten. Bild: EPA

Dank an Steinmeier

Der Leiter des Katholischen Büros in Berlin, Prälat Karl Jüsten, unterstrich in seiner Predigt die Bedeutung des Amtsethos. Dieses gehe moralisch weit über die reine Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften hinaus. Das komme auch im Amtseid des Staatsoberhaupts zum Ausdruck.

Jüsten dankte Bundespräsident Steinmeier dafür, dass er "einen besonderen Schwerpunkt in der zurückliegenden Amtszeit auf die Stabilisierung unserer freiheitlichen Demokratie" gelegt habe. Er empfinde die Bundesversammlung "immer als ein Hochamt unserer föderalen Demokratie", so Jüsten. "Unsere Demokratie ist stabil", sagte er vor den Delegierten der Versammlung, die am Nachmittag das deutsche Staatsoberhaupt wählen soll.

Zweite Amtszeit gilt als sicher

Steinmeier kandidiert bei der Bundesversammlung für eine zweite Amtszeit. Als Mitbewerber stellen sich der von der Linken aufgestellte Sozialmediziner Gerhard Trabert, der von der AfD aufgestellte Ökonom Max Otte und die von den Freien Wählern nominierte Astrophysikerin Stefanie Gebauer zur Wahl.

Die Bundesversammlung wird mit seinen 1472 Mitgliedern um 12.00 Uhr zusammentreten - wegen der Corona-Pandemie nicht im Plenarsaal des Reichstagsgebäudes, sondern in einem benachbarten Bundestagsgebäude, dem Paul-Löbe-Haus. Es wird damit gerechnet, dass Steinmeier bereits im ersten Wahlgang für eine zweite Amtszeit von fünf Jahren gewählt werden wird.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 13. Februar 2022 um 09:00 Uhr.