Zahnarzt bei einer Behandlung | Bildquelle: dpa

Urteil des BGH Kein Honorar bei Zahnarztpfusch

Stand: 13.09.2018 17:07 Uhr

Wenn eine Behandlung so schlecht ausgeführt wurde, dass sie für den Patienten nutzlos ist, hat der Zahnarzt keinen Anspruch auf Honorar. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden.

Von Klaus Hempel, ARD-Rechtsredaktion

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Rechte von Patienten bei Pfusch durch den Zahnarzt gestärkt. Geklagt hatte eine Frau, deren Zahnarzt ihr acht Implantate gesetzt hatte. Er hatte ihr zugesagt, eine computergesteuerte Technik zu verwenden.

Dies tat er dann aber nicht. Als es anschließend massive Komplikationen gab, wollte sich die Patientin auf eine weitere Behandlung nicht mehr einlassen. Der Zahnarzt machte dennoch ein Honorar in Höhe von 34.000 Euro geltend.

Ein Röntgenbild von einem Gebiss eines 28-jährigen Mannes hängt in einer Zahnarztpraxis in Hannover. | Bildquelle: picture alliance / dpa
galerie

Röntgenbild eines Gebisses: Ein BGH-Urteil stärkt nun die Rechte der Patienten.

Unbrauchbare Implantate

Als seine Patientin sich weigerte zu zahlen, wurde sie verklagt. Ein Gutachter stellte dann fest, dass keines der Implantate brauchbar war. Für eine Weiterbehandlung bestehe nur noch die Wahl zwischen "Pest und Cholera". Der Gutachter empfahl, die Implantate zu entfernen. Der BGH gab heute der Frau recht, sie muss nichts zahlen.

Das Urteil ist für alle Patienten von Bedeutung: Wenn ein Zahnarzt so schlecht arbeitet, dass das Ergebnis seiner Behandlung für den Patienten völlig nutzlos ist, kann er auch kein Honorar geltend machen.

(Aktenzeichen: III ZR 294/16)

BGH-Urteilt: Patientin muss verpfuschte Zahnarzt-Behandlung nicht zahlen
Klaus Hempel , SWR
13.09.2018 17:09 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 13. September 2018 um 16:45 Uhr.

Darstellung: