Der Angeklagte Joerg L. | dpa

Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach Angeklagter zu zwölf Jahren Haft verurteilt

Stand: 06.10.2020 14:52 Uhr

Er vergewaltigte seine Tochter und nahm dabei Videos auf: Im Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach ist ein zentraler Angeklagter zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Köln ordnete außerdem Sicherungsverwahrung an.

Im Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach ist ein zentraler Angeklagter zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Köln sprach den 43 Jahre alten Vater schuldig, immer wieder seine 2017 geborene Tochter missbraucht zu haben. Zudem ordnete das Gericht die Unterbringung des gelernten Kochs und Hotelfachmanns in der Sicherungsverwahrung an.

Die Anklage gegen den Mann beruhte maßgeblich auf Bildern und Videos, die er von den Taten gemacht hatte. Gezielt habe er dafür Zeiten ausgenutzt, in denen seine Ehefrau nicht zu Hause gewesen sei, erklärte die Staatsanwaltschaft.

Fall hat bundesweite Ausmaße

Der Angeklagte hatte sich im Prozess zu den Vorwürfen geäußert - allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Einen entsprechenden Antrag hatte die Nebenklage-Anwältin gestellt, die die Tochter vertrat. Sie wollte das kleine Mädchen schützen.

Der Verurteilte gilt als eine Schlüsselfigur im Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach. Bei Durchsuchungen seiner Wohnung wurden nicht nur riesige Mengen kinderpornografischen Materials entdeckt, sondern auch viele Kontakte zu gleichgesinnten Männern, die im Netz Videos und Abbildungen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs austauschten. Nach und nach kamen die Ermittler ähnlich einem Schneeballsystem immer mehr Verdächtigen auf die Spur. Mittlerweile hat der Fall bundesweite Ausmaße angenommen.

Zwei Täter verbüßen Haftstrafen

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Köln gab es allein in Nordrhein-Westfalen zuletzt 201 Tatverdächtige im Komplex Bergisch Gladbach. Zwei Täter verbüßen Haftstrafen, sieben Verdächtige befinden sich in Untersuchungshaft. Seit ihrer Gründung im November gab die zuständige Ermittlungsgruppe "Berg" 105 Hinweise an Behörden in allen 16 Bundesländern weiter.

Der Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach ist nur eine von drei großen Missbrauchsserien, denen Ermittler in Nordrhein-Westfalen in den vergangenen eineinhalb Jahren auf die Spur kamen. Ein über Jahre unentdeckt gebliebenes Netzwerk auf einem Campingplatz in Lügde kam im Januar 2019 an die Öffentlichkeit. Der Fall mit rund 40 betroffenen Kindern gilt als einer der größten Missbrauchsskandale der vergangenen Jahrzehnte. Im Juni dieses Jahres deckten Ermittler außerdem ein Netzwerk von Pädokriminellen in Münster auf.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 06. Oktober 2020 um 15:00 Uhr.