ICE färt auf einer Strecke | dpa

Technische Störung Bahn stellt Fernverkehr im Norden vorerst ein

Stand: 08.10.2022 09:31 Uhr

Ausgerechnet zum Start der Herbstferien im Norden werden unzählige Bahnreisende ausgebremst: Eine Störung des Zugfunks legt laut Bahn den gesamten Fernverkehr in Norddeutschland lahm. Wann der Verkehr wieder aufgenommen werden kann, ist unklar.

Eine technische Störung führt nach Angaben der Deutschen Bahn in Norddeutschland derzeit zum kompletten Stillstand im Fernverkehr. Betroffen seien alle ICE- sowie IC- und EC-Züge in Norddeutschland, teilte die Bahn mit. "Leider kommt es zu kurzfristigen Zug- und Haltausfällen", hieß es im Internetauftritt der Bahn. Die heftigen Probleme seien auf eine technische Störung des Zugfunks zurückzuführen.

Keine Reisemöglichkeiten in viele Richtungen

Laut der Bahn gibt es derzeit keine Reisemöglichkeiten mit dem Fernverkehr von und nach Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen in oder aus Richtung Kassel-Wilhelmshöhe, Berlin und Nordrhein-Westfalen. Auch der ICE-Verkehr zwischen Berlin, Hannover und NRW ist eingestellt. Zudem fallen IC-Züge von und nach Berlin Richtung Amsterdam komplett aus. IC-Züge von und nach Kopenhagen beziehungsweise Aarhus enden und beginnen in Padborg. 

Neben dem Fernverkehr ist derzeit zumindest teilweise auch der Regionalverkehr unterbrochen. Im "Raum Norddeutschland" sei aktuell kein Zugverkehr im Nahverkehr der Deutschen Bahn möglich, teilte das Unternehmen in seinem Internetauftritt mit. Konkret seien alle Regionalexpress- und Regionalbahn-Verbindungen im Bereich Niedersachsen und Bremen betroffen.

Das Unternehmen empfahl Reisenden, sich kurz vor geplanten Fahrten über www.bahn.de/reiseauskunft, über die App "DB Navigator" oder telefonisch unter 030/2970 zu informieren. Auf der Bahn-Website hieß es: "Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten."

Herbstferien in Norddeutschland

Die Störung im Bahnverkehr dürfte auch für viele Flugreisende relevant sein. Denn in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern beginnen heute die Herbstferien.

Der Hamburger Airport rechnete zuvor bereits mit längeren Wartezeiten zu den Spitzenstunden, vor allem am frühen Morgen. Allen Passagieren wird empfohlen, rund zweieinhalb Stunden vor Abflug am Flughafen zu sein.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 08. Oktober 2022 um 09:00 Uhr.