Gottfried Böhm | imago/Metodi Popow

Im Alter von 101 Jahren Architekt Gottfried Böhm gestorben

Stand: 10.06.2021 10:12 Uhr

Kirchen wie Gebirge, Rathäuser wie Burgen. Gottfried Böhms spektakuläre Betonbauten lösten in der Nachriegszeit heftige Debatten aus. Nun ist der Kölner Architekt im hohen Alter von 101 Jahren gestorben.

Der Kölner Architekt Gottfried Böhm ist tot. Er starb im Alter von 101 Jahren, wie sein Büro bestätigte. Böhm wurde durch spektakuläre Kirchenbauten wie den Pilgerdom in Neviges bei Düsseldorf berühmt. Er galt als einer der gefragtesten Architekten der Nachkriegszeit.

Böhm, der in Offenbach geboren wurde und in Köln aufwuchs, war der Sohn des Architekten Dominikus Böhm. Dieser machte sich einen Namen als Kirchenbauer, und der Sohn trat in seine Fußstapfen.

Er schuf "Gottesgebirge" und "Affenfelsen"

Gottfried Böhms zerklüftete Beton-Wallfahrtskirche in Neviges sorgte nach ihrer Eröffnung 1968 für heftige Diskussionen. Viele empfanden sie als Zumutung. Sie erhielt bald den Beinamen "Gottesgebirge". Heute gilt der Bau als Meilenstein morderner Kirchenarchitektur. Insgesamt schuf Böhm mehr als 50 sakrale Bauten.

Nevigeser Wallfahrtsdom | picture alliance / Zoonar

Gottfried Böhms Nevigeser Wallfahrtsdom Bild: picture alliance / Zoonar

Böhms bedeutendster Profanbau ist das Rathaus von Bensberg bei Köln. Ebenfalls ein Berg aus Beton, den Böhm auf die Reste einer mittelalterlichen Burganlage setzte. Das Gebäude bekam zahlreiche Spottnamen wie "Bensberger Akropolis", "Beamtenbunker" und "Affenfelsen".

Bensberger Rathaus | picture alliance / Rainer Hacken

Das Bensberger Rathaus entstand in den Jahren 1964 -1969 Bild: picture alliance / Rainer Hacken

Zusammen mit seiner 2012 gestorbenen Frau Elisabeth, ebenfalls eine Architektin, entwarf Böhm unter anderem die WDR-Arkaden in der Kölner Innenstadt.

Der Architekt Böhm baute fast ausschließlich in Deutschland, er wurde aber auch international wahrgenommen. So erhielt er 1986 als erster Deutscher den Pritzkerpreis, der als die weltweit wichtigste Architekturauszeichnung gilt.

Hans Otto Theater in Potsdam | picture alliance / Global Travel

Nicht so viel Beton, dafür viel Glas: Böhms Hans Otto Theater in Potsdam. Eingeweiht wurde der Bau im Jahr 2006. Bild: picture alliance / Global Travel

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 10. Juni 2021 um 10:00 Uhr.