Sendungsbild
Hintergrund

#kurzerklärt Die dunkle Seite des Exports

Stand: 20.04.2017 20:32 Uhr

Die Bundesregierung zuckt mit den Schultern: Am Exportüberschuss könne sie nichts ändern - deutsche Waren und Güter seien nun einmal spitze. Doch das satte Handelsplus schafft nicht nur Arbeitsplätze, es hat auch seinen Preis.

Sebastian Kisters

Von Sebastian Kisters, HR

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 20. April 2017 um 22:15 Uhr.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

Avatar
Zweitaktmotor 21.04.2017 • 00:45 Uhr

Was vergessen

Was in dem Beitrag nicht erklärt worden ist: Wir exportieren auch Geld, und das ist noch viel verheerender. Und zwar geht das so: Wir wollen exportieren, anderen Ländern etwas verkaufen, aber die können es sich eigentlich nicht leisten. Also machen wir es ihnen schmackhaft, indem wir ihnen auch gleich noch das Geld - als Kredit - geben. Ob der zurückgezahlt werden kann, ist erstmal egal, Hauptsache, wir haben was verkauft. Aber wenn dann z. B. Griechenland absäuft und trotz aller Anstrengungen die Last nicht mehr stemmen kann, dann will's die Privatwirtschaft nicht gewesen sein, dann soll doch bitte der Staat, die EU oder sonstwer einspringen.