Frau mit Mund- und Nasenschutz in der Bahn | Bildquelle: dpa

Chronik zur Corona-Krise Ausnahmezustand als neue Normalität

Stand: 04.05.2020 11:20 Uhr

Ausgangssperren, geschlossene Geschäfte und Schulen - diese Maßnahmen gelten inzwischen in vielen Staaten. Die Zahl der Infizierten und Verstorbenen steigt im April 2020 zwar weiter, aber die Maßnahmen zeigen auch Wirkung.

Kapitelübersicht

1/32

Januar und Februar - Der Ausbruch einer Pandemie

März - Ein Virus verändert die gesamte Welt
 
2/32
Januar und Februar - Der Ausbruch einer Pandemie
 

März - Ein Virus verändert die gesamte Welt

1. April - Deutsche Ausgangssperren werden bis zum 19. April verlängert
 
3/32
März - Ein Virus verändert die gesamte Welt
 

1. April - Deutsche Ausgangssperren werden bis zum 19. April verlängert

2. April - Jetzt doch Mundschutz tragen
 
4/32
1. April - Deutsche Ausgangssperren werden bis zum 19. April verlängert
 

2. April - Jetzt doch Mundschutz tragen

3. April - Mehr als eine Million Infizierte weltweit
 
5/32
2. April - Jetzt doch Mundschutz tragen
 

3. April - Mehr als eine Million Infizierte weltweit

4. April - Disziplin auch bei strahlendem Sonnenschein
 
6/32
3. April - Mehr als eine Million Infizierte weltweit
 

4. April - Disziplin auch bei strahlendem Sonnenschein

5. April - "Zeit mit den höchsten Infektionszahlen steht noch bevor"
 
7/32
4. April - Disziplin auch bei strahlendem Sonnenschein
 

5. April - "Zeit mit den höchsten Infektionszahlen steht noch bevor"

6. April - Noch kein "Exit"-Datum in Sicht
 
8/32
5. April - "Zeit mit den höchsten Infektionszahlen steht noch bevor"
 

6. April - Noch kein "Exit"-Datum in Sicht

7. April - Gesundheits-App des Robert-Koch-Instituts
 
9/32
6. April - Noch kein "Exit"-Datum in Sicht
 

7. April - Gesundheits-App des Robert-Koch-Instituts

8. April - Gutscheine als Schutz für Verbraucher und Veranstalter
 
10/32
7. April - Gesundheits-App des Robert-Koch-Instituts
 

8. April - Gutscheine als Schutz für Verbraucher und Veranstalter

9. April - Die (umstrittenen) Ergebnisse von Heinsberg
 
11/32
8. April - Gutscheine als Schutz für Verbraucher und Veranstalter
 

9. April - Die (umstrittenen) Ergebnisse von Heinsberg

10. April - Quarantäne für Rückkehrer aus dem Ausland
 
12/32
9. April - Die (umstrittenen) Ergebnisse von Heinsberg
 

10. April - Quarantäne für Rückkehrer aus dem Ausland

11. April - Erneute Infektion möglich?
 
13/32
10. April - Quarantäne für Rückkehrer aus dem Ausland
 

11. April - Erneute Infektion möglich?

12. April - Papst spricht von "epochaler Herausforderung"
 
14/32
11. April - Erneute Infektion möglich?
 

12. April - Papst spricht von "epochaler Herausforderung"

13. April - Leopoldina-Gutachten zu möglichem Ausstieg
 
15/32
12. April - Papst spricht von "epochaler Herausforderung"
 

13. April - Leopoldina-Gutachten zu möglichem Ausstieg

14. April - Italiens "Nein" zu Hilfen
 
16/32
13. April - Leopoldina-Gutachten zu möglichem Ausstieg
 

14. April - Italiens "Nein" zu Hilfen

15. April - Tag der Entscheidung - Lockerung in kleinen Schritten
 
17/32
14. April - Italiens "Nein" zu Hilfen
 

15. April - Tag der Entscheidung - Lockerung in kleinen Schritten

16. April - WHO: "Die nächsten Wochen sind entscheidend"
 
18/32
15. April - Tag der Entscheidung - Lockerung in kleinen Schritten
 

16. April - WHO: "Die nächsten Wochen sind entscheidend"

17. April - Trumps Plan zur Öffnung mit Entscheidungsfreiheit für die Gouverneure
 

Corona einzudämmen, um in den Alltag zurückzukehren - wie geht es damit weiter? Diese Frage beschäftigt an diesem Tag einmal mehr und sehr intensiv die Diskussion in Deutschland und weltweit.

Die Beschlüsse von Bund und Ländern zur langsamen Lockerung der Maßnahmen werden kritisiert und konkretisiert. Wie sehen die Regeln in den Ländern aus?

Ein Punkt: Wie ist die Regel für die Geschäfte, die ab dem 20. April wieder öffnen dürfen, zu interpretieren? Im Laufe des Tages gibt es dazu in Nordrhein-Westfalen einen Sonderweg: Auch Möbelhäuser seien mit insgesamt 35.000 Arbeitsplätzen in NRW so relevant, dass sie ebenfalls wieder öffnen sollen. In anderen Bundesländern gibt es die Debatte, ob größere Kaufhäuser und Läden erst einmal auf einem Teil ihrer Fläche den Betrieb wieder aufnehmen können.

Handel und Geschäfte zeigen sich selber über die Vorschläge vom Mittwochabend enttäuscht.

Ein weiterer wichtiger Themenbereich, über den am Tag nach der Entscheidung gesprochen wird: Wie sollen die Schulen und Kindertagesstätten die Vorschläge umsetzen? Auch hier gibt es in den Ländern leicht unterschiedliche Ansätze. Ein Grund dafür: Das Abitur steht in den Bundesländern unterschiedlich bald an. Leitlinien wollen die Kultusminister bis Ende des Monats festlegen. Denkbar ist, dass es bis zum Sommer insgesamt noch keinen ganz regulären Schulbetrieb geben wird. Hintergründe dafür: Zum einen sollen die Schulen die Abstandsregeln einhalten, die Klassen müssen dann entsprechend aus weniger Schülern bestehen. Außerdem sind viele Schulen marode, so dass es ein Problem geben könnte, die Hygieneregeln einzuhalten.

Die Autoindustrie wagt einen Neustart. Audi, Daimler, VW, Ford kündigen an, ihre Produktion wieder hochzufahren.

Zurück zur Arbeit - doch wie steht es um den Arbeitsschutz? Hier stellt die Bundesregierung neue Regeln auf. Maßgabe ist: "Niemals krank zur Arbeit." Die Arbeitgeber müssen sicherstellen, dass die Mitarbeiter auch am Arbeitsplatz 1,5 Meter Abstand halten können. Wo das nicht möglich ist, sollen den Arbeitnehmern Mund-Nasen-Schutzmasken zur Verfügung gestellt werden.

Wie geht es für ältere Menschen weiter? Die Präsidentin des Sozialverbandes VdK, Bentele, betont, man dürfe die Senioren nicht monatelang isolieren.

Das Bundesverfassungsgericht stellt an diesem Tag fest: Ein generelles Versammlungsverbot kann es auch während der Corona-Pandemie in Deutschland nicht geben.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO sieht die Corona-Lage gemischt. In Ländern wie Spanien Italien, Deutschland und der Schweiz sei eine gute Entwicklung festzustellen. Trotzdem stehe Europa noch mitten im Sturm. Die nächsten Wochen seien entscheidend dafür, ob es gelänge, die Ausbreitung einzudämmen.

In Belgien ist die Lage im europäischen Vergleich noch sehr angespannt. Das 11,5-Millionen-Einwohner-Land hat bereits 4000 Corona-Todesfälle. Das sind mehr als im deutlich größeren Deutschland. Ein Grund für den Unterschied soll die Zählweise sein. Die Regierung verlängert daher die Kontaktsperren bis Anfang Mai.

Österreich will die Menschen in den Altenheimen verstärkt testen. Denn gerade in den Pflegeeinrichtungen breitet sich das Virus besonders aus, trifft die Senioren. Die Maßnahme soll in insgesamt 900 Heimen mit insgesamt 130.000 Bewohnerinnen und Bewohnern durchgeführt werden.

In Russland verschiebt Präsident Putin die Siegesparade. 75 Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges sollte der Sieg über Deutschland groß gefeiert werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Großbritannien verlängert seine Maßnahmen um weitere drei Wochen. Mehr als 100.000 Menschen haben sich dort mit dem Virus infiziert und wurden getestet, 13.729 vstarben an den Folgen.

Das Schicksal von Hunderttausenden Kindern weltweit sieht UN-Generalsekretär Guterres bedroht. Arme Familien würden aufgrund der Pandemie bei Lebensmitteln und Gesundheitsversorgung sparen. Er befürchtet, dass viele Kinder in Folge dieser Entwicklung sterben könnten.

19/32
16. April - WHO: "Die nächsten Wochen sind entscheidend"
 

17. April - Trumps Plan zur Öffnung mit Entscheidungsfreiheit für die Gouverneure

18. April - "Together at Home" - Konzert der Superstars
 
20/32
17. April - Trumps Plan zur Öffnung mit Entscheidungsfreiheit für die Gouverneure
 

18. April - "Together at Home" - Konzert der Superstars

19. April - Auswirkungen für Gastgewerbe und Studierende
 
21/32
18. April - "Together at Home" - Konzert der Superstars
 

19. April - Auswirkungen für Gastgewerbe und Studierende

20. April - Erste Lockerungen und die Warnung vor einer "Öffnungsdiskussionsorgie"
 
22/32
19. April - Auswirkungen für Gastgewerbe und Studierende
 

20. April - Erste Lockerungen und die Warnung vor einer "Öffnungsdiskussionsorgie"

21. April - Sommerurlaub? Eher nicht - zumindest wie gewohnt
 
23/32
20. April - Erste Lockerungen und die Warnung vor einer "Öffnungsdiskussionsorgie"
 

21. April - Sommerurlaub? Eher nicht - zumindest wie gewohnt

22. April - Maskenpflicht für alle und erster Impfstofftest in Deutschland
 
24/32
21. April - Sommerurlaub? Eher nicht - zumindest wie gewohnt
 

22. April - Maskenpflicht für alle und erster Impfstofftest in Deutschland

23. April - Merkel mahnt zur Vorsicht - neue Milliardenhilfen
 
25/32
22. April - Maskenpflicht für alle und erster Impfstofftest in Deutschland
 

23. April - Merkel mahnt zur Vorsicht - neue Milliardenhilfen

24. April - Regierung hat 240.000 Menschen aus dem Ausland zurück nach Deutschland geholt
 
26/32
23. April - Merkel mahnt zur Vorsicht - neue Milliardenhilfen
 

24. April - Regierung hat 240.000 Menschen aus dem Ausland zurück nach Deutschland geholt

25. April - WHO warnt vor "Immunitätsnachweisen"
 
27/32
24. April - Regierung hat 240.000 Menschen aus dem Ausland zurück nach Deutschland geholt
 

25. April - WHO warnt vor "Immunitätsnachweisen"

26. April - Die Tracking-App und das Recht auf Homeoffice
 
28/32
25. April - WHO warnt vor "Immunitätsnachweisen"
 

26. April - Die Tracking-App und das Recht auf Homeoffice

27. April - Masken - Pflicht in (fast) allen Bundesländern
 
29/32
26. April - Die Tracking-App und das Recht auf Homeoffice
 

27. April - Masken - Pflicht in (fast) allen Bundesländern

28. April - Zurück zur Schule vor den Ferien, zurück in die Kita vor August?
 
30/32
27. April - Masken - Pflicht in (fast) allen Bundesländern
 

28. April - Zurück zur Schule vor den Ferien, zurück in die Kita vor August?

29. April - Weltweite Reisewarnung bis Mitte Juni - mindestens
 
31/32
28. April - Zurück zur Schule vor den Ferien, zurück in die Kita vor August?
 

29. April - Weltweite Reisewarnung bis Mitte Juni - mindestens

30. April - Neustart für Gottesdienste, Spielplätze, Zoos und Museen
 
32/32
29. April - Weltweite Reisewarnung bis Mitte Juni - mindestens
 

30. April - Neustart für Gottesdienste, Spielplätze, Zoos und Museen

Über dieses Thema berichtete "ARD extra" am 15. April 2020 um 20:15 Uhr.

Darstellung: