Frau mit Mund- und Nasenschutz in der Bahn | Bildquelle: dpa

Chronik zur Corona-Krise Ausnahmezustand als neue Normalität

Stand: 04.05.2020 11:20 Uhr

Ausgangssperren, geschlossene Geschäfte und Schulen - diese Maßnahmen gelten inzwischen in vielen Staaten. Die Zahl der Infizierten und Verstorbenen steigt im April 2020 zwar weiter, aber die Maßnahmen zeigen auch Wirkung.

Kapitelübersicht

1/32

Januar und Februar - Der Ausbruch einer Pandemie

März - Ein Virus verändert die gesamte Welt
 
2/32
Januar und Februar - Der Ausbruch einer Pandemie
 

März - Ein Virus verändert die gesamte Welt

1. April - Deutsche Ausgangssperren werden bis zum 19. April verlängert
 
3/32
März - Ein Virus verändert die gesamte Welt
 

1. April - Deutsche Ausgangssperren werden bis zum 19. April verlängert

2. April - Jetzt doch Mundschutz tragen
 
4/32
1. April - Deutsche Ausgangssperren werden bis zum 19. April verlängert
 

2. April - Jetzt doch Mundschutz tragen

3. April - Mehr als eine Million Infizierte weltweit
 
5/32
2. April - Jetzt doch Mundschutz tragen
 

3. April - Mehr als eine Million Infizierte weltweit

4. April - Disziplin auch bei strahlendem Sonnenschein
 
6/32
3. April - Mehr als eine Million Infizierte weltweit
 

4. April - Disziplin auch bei strahlendem Sonnenschein

5. April - "Zeit mit den höchsten Infektionszahlen steht noch bevor"
 
7/32
4. April - Disziplin auch bei strahlendem Sonnenschein
 

5. April - "Zeit mit den höchsten Infektionszahlen steht noch bevor"

6. April - Noch kein "Exit"-Datum in Sicht
 
8/32
5. April - "Zeit mit den höchsten Infektionszahlen steht noch bevor"
 

6. April - Noch kein "Exit"-Datum in Sicht

7. April - Gesundheits-App des Robert-Koch-Instituts
 
9/32
6. April - Noch kein "Exit"-Datum in Sicht
 

7. April - Gesundheits-App des Robert-Koch-Instituts

8. April - Gutscheine als Schutz für Verbraucher und Veranstalter
 
10/32
7. April - Gesundheits-App des Robert-Koch-Instituts
 

8. April - Gutscheine als Schutz für Verbraucher und Veranstalter

9. April - Die (umstrittenen) Ergebnisse von Heinsberg
 
11/32
8. April - Gutscheine als Schutz für Verbraucher und Veranstalter
 

9. April - Die (umstrittenen) Ergebnisse von Heinsberg

10. April - Quarantäne für Rückkehrer aus dem Ausland
 

Der Landkreis Heinsberg in NRW erreichte zu Beginn der Corona-Ausbreitung deutschlandweite Aufmerksamkeit. Denn hier gab es schnell besonders viele Erkrankte. Ein Team von Experten hat sich die Situation im besonders betroffenen Ort Gangelt angeschaut, Proben genommen, Interviews geführt. Der Bonner Virologe Hendrik Streeck stellt erste Zwischenergebnisse vor. Demzufolge könnten bereits 15 Prozent der Bewohner infiziert gewesen sein - deutlich mehr als bei den bisherigen Tests festgestellt wurde. Dadurch, dass in der Heinsberger Studie nun auch bislang unentdeckte Infizierungen hinzukommen und die Gesamtzahl der Corona-Betroffenen damit höher ist, würde die Todesrate für Gangelt nur bei 0,37 Prozent liegen, so die Schlussfolgerung von Streeck. Er hält eine beginnende Lockerung der Ausgangssperren für möglich.

Wie verlässlich sind diese Studien-Ergebnisse? Kann die Zahl der 15 Prozent Infizierten stimmen - oder wurden mit den Tests auch Infektionen mit anderen Corona-Viren gemessen? Nutzt die Landesregierung NRW die Studie als Argumentationsgrundlage, um die Maßnahmen zu lockern? Diese Kritik wird öffentlich laut.

Bundesgesundheitsminister Spahn sieht Chancen dafür. Firmen und Geschäfte könnten schrittweise wieder ihren Betrieb aufnehmen, wenn sich die Menschen an die notwendigen Abstands- und Hygieneregeln halten würden. Gleichzeitig warnt der Minister: Es könne noch eine Weile dauern, bis größere Veranstaltungen wie Fußballspiele wieder normal stattfinden könnten.

Auch Schulen würden nach Auffassung des Deutschen Lehrerverbandes wohl noch nicht direkt nach den Osterferien wieder zum Normalbetrieb zurückkehren.

Bundeskanzlerin Merkel mahnt die Deutschen auch über die Feiertage zu Disziplin. "Wir können uns sehr, sehr schnell das zerstören, was wir jetzt erreicht haben", sagt sie. Die Lage sei fragil.

Die Regeln dazu, was in Deutschland während der Ostertage erlaubt ist, fallen unterschiedlich aus.

Und auch in Europa sehen die Wege der einzelnen Regierungen recht verschieden aus.

Eins ist klar: Die Ostertage werden anders ausfallen als je zuvor - auch für den Papst. Auch im Vatikan wird keine großen Gottestdienste, keinen Ostersegen geben.

Mit Sonderfliegern werden Erntehlefer nach Deutschland gebracht. Zehntausende Menschen aus anderen EU-Ländern wie Rumänien, Bulgarien oder Polen sollen dazu beitragen, den Spargel von den Feldern zu holen.

Im Flugzeug kam das Virus auch in die USA - und zwar aus Europa. Das geht aus Studien hervor. Die Icahn School of Medicine at Mount Sinai hat das Genom der Viren untersucht - und die Spur soll nach Europa führen. Zu ähnlichen Ergebnissen kamen offenbar auch Forscher der NYU Grossman School of Medicine in New York - obwohl sie eine andere Gruppe von Fällen untersuchten.

Aufgrund der Corona-Krise steigt in den USA die Zahl der Arbeitslosen deutlich - um 6,6 Millionen.

Zu den Auswirkungen von Ausgangssperren gehört in Deutschland und weltweit auch: Die Enge führt zu mehr Gewalt in Familien. Über eine neue Website sollen Kinder und Jugendliche während der Corona-Krise schnell Hilfe finden, wenn sie Gewalt und Missbrauch ausgesetzt sind.

Das Robert Koch-Institut liefert an diesem Gründonnerstag auch die Zahl der Toten der Grippesaison 2019/2020. In diesem Winter verstarben 411 Menschen in Deutschland an der saisonalen Grippe.

In NRW wurden Corona-Hilfen für Selbstständige und Unternehmen offenbar von Betrügern ausgenutzt. Das Land stoppt daraufhin die Auszahlungen vorerst.

Zwei Tage lang haben die EU-Finanzminister über Corona-Hilfen verhandelt und gestritten. Am Abend kommen sie zu einem Ergebnis. 500 Milliarden Euro sollen fließen, um gefährdete Staaten, Firmen und Arbeitsplätze in Europa zu sichern.

In Großbritannien kann Premierminister Johnson die Intensivstation verlassen.

12/32
9. April - Die (umstrittenen) Ergebnisse von Heinsberg
 

10. April - Quarantäne für Rückkehrer aus dem Ausland

11. April - Erneute Infektion möglich?
 
13/32
10. April - Quarantäne für Rückkehrer aus dem Ausland
 

11. April - Erneute Infektion möglich?

12. April - Papst spricht von "epochaler Herausforderung"
 
14/32
11. April - Erneute Infektion möglich?
 

12. April - Papst spricht von "epochaler Herausforderung"

13. April - Leopoldina-Gutachten zu möglichem Ausstieg
 
15/32
12. April - Papst spricht von "epochaler Herausforderung"
 

13. April - Leopoldina-Gutachten zu möglichem Ausstieg

14. April - Italiens "Nein" zu Hilfen
 
16/32
13. April - Leopoldina-Gutachten zu möglichem Ausstieg
 

14. April - Italiens "Nein" zu Hilfen

15. April - Tag der Entscheidung - Lockerung in kleinen Schritten
 
17/32
14. April - Italiens "Nein" zu Hilfen
 

15. April - Tag der Entscheidung - Lockerung in kleinen Schritten

16. April - WHO: "Die nächsten Wochen sind entscheidend"
 
18/32
15. April - Tag der Entscheidung - Lockerung in kleinen Schritten
 

16. April - WHO: "Die nächsten Wochen sind entscheidend"

17. April - Trumps Plan zur Öffnung mit Entscheidungsfreiheit für die Gouverneure
 
19/32
16. April - WHO: "Die nächsten Wochen sind entscheidend"
 

17. April - Trumps Plan zur Öffnung mit Entscheidungsfreiheit für die Gouverneure

18. April - "Together at Home" - Konzert der Superstars
 
20/32
17. April - Trumps Plan zur Öffnung mit Entscheidungsfreiheit für die Gouverneure
 

18. April - "Together at Home" - Konzert der Superstars

19. April - Auswirkungen für Gastgewerbe und Studierende
 
21/32
18. April - "Together at Home" - Konzert der Superstars
 

19. April - Auswirkungen für Gastgewerbe und Studierende

20. April - Erste Lockerungen und die Warnung vor einer "Öffnungsdiskussionsorgie"
 
22/32
19. April - Auswirkungen für Gastgewerbe und Studierende
 

20. April - Erste Lockerungen und die Warnung vor einer "Öffnungsdiskussionsorgie"

21. April - Sommerurlaub? Eher nicht - zumindest wie gewohnt
 
23/32
20. April - Erste Lockerungen und die Warnung vor einer "Öffnungsdiskussionsorgie"
 

21. April - Sommerurlaub? Eher nicht - zumindest wie gewohnt

22. April - Maskenpflicht für alle und erster Impfstofftest in Deutschland
 
24/32
21. April - Sommerurlaub? Eher nicht - zumindest wie gewohnt
 

22. April - Maskenpflicht für alle und erster Impfstofftest in Deutschland

23. April - Merkel mahnt zur Vorsicht - neue Milliardenhilfen
 
25/32
22. April - Maskenpflicht für alle und erster Impfstofftest in Deutschland
 

23. April - Merkel mahnt zur Vorsicht - neue Milliardenhilfen

24. April - Regierung hat 240.000 Menschen aus dem Ausland zurück nach Deutschland geholt
 
26/32
23. April - Merkel mahnt zur Vorsicht - neue Milliardenhilfen
 

24. April - Regierung hat 240.000 Menschen aus dem Ausland zurück nach Deutschland geholt

25. April - WHO warnt vor "Immunitätsnachweisen"
 
27/32
24. April - Regierung hat 240.000 Menschen aus dem Ausland zurück nach Deutschland geholt
 

25. April - WHO warnt vor "Immunitätsnachweisen"

26. April - Die Tracking-App und das Recht auf Homeoffice
 
28/32
25. April - WHO warnt vor "Immunitätsnachweisen"
 

26. April - Die Tracking-App und das Recht auf Homeoffice

27. April - Masken - Pflicht in (fast) allen Bundesländern
 
29/32
26. April - Die Tracking-App und das Recht auf Homeoffice
 

27. April - Masken - Pflicht in (fast) allen Bundesländern

28. April - Zurück zur Schule vor den Ferien, zurück in die Kita vor August?
 
30/32
27. April - Masken - Pflicht in (fast) allen Bundesländern
 

28. April - Zurück zur Schule vor den Ferien, zurück in die Kita vor August?

29. April - Weltweite Reisewarnung bis Mitte Juni - mindestens
 
31/32
28. April - Zurück zur Schule vor den Ferien, zurück in die Kita vor August?
 

29. April - Weltweite Reisewarnung bis Mitte Juni - mindestens

30. April - Neustart für Gottesdienste, Spielplätze, Zoos und Museen
 
32/32
29. April - Weltweite Reisewarnung bis Mitte Juni - mindestens
 

30. April - Neustart für Gottesdienste, Spielplätze, Zoos und Museen

Über dieses Thema berichtete "ARD extra" am 15. April 2020 um 20:15 Uhr.

Darstellung: