Rettungskräfte stabilisieren einen Damm bei Whaley Bridge | Bildquelle: dpa

Drohender Dammbruch Das Wasser sinkt - die Gefahr bleibt

Stand: 05.08.2019 12:28 Uhr

Mit Hochleistungspumpen wurde der Pegelstand des Stausees nahe des englischen Ortes Whaley Bridge binnen weniger Tage um fünf Meter gesenkt. Ein Dammbruch droht aber immer noch.

Von Imke Köhler, ARD-Studio London

Die Bewohner von Whaley Bridge müssen sich weiter in Geduld üben. Auch nach vier Tagen geht es für sie noch nicht zurück nach Hause. Im Gegenteil: Zwischenzeitlich wurde ein weiteres Stadtgebiet evakuiert.

Pegelstand um fünf Meter gesunken

Rettungskräfte pumpen Wasser aus dem Toddbrook-Stausee ab | Bildquelle: AFP
galerie

Rettungskräfte pumpen kontinuierlich Wasser aus dem Toddbrook-Stausee ab.

Das ganze Wochenende über arbeiteten die Einsatzkräfte daran, den Wasserstand im Stausee zu senken. Mehr als 20 Hochleistungspumpen wurden installiert. Der Pegelstand ist mittlerweile um etwa fünf Meter gefallen. Aber Experten zufolge wäre die Lage erst ab einer Absenkung von acht Metern sicher. Deshalb wird es wohl noch bis morgen dauern, bis die Gefahr gebannt ist.

Der fast 190 Jahre alte Damm, der hoch über Whaley Bridge liegt, droht nach starken Regenfällen zu brechen. Große Transporthubschrauber der Royal Air Force füllten die beschädigte Stelle in der Staumauer mit mehr als 500 Tonnen Sand und Geröll auf.

Hubschrauber der Royal Air Force stabilisieren den Damm des Toddbrook-Stausees | Bildquelle: AFP
galerie

Hubschrauber der Royal Air Force stabilisierten den Damm des Toddbrook-Stausees.

Einige Einwohner wollen Häuser nicht verlassen

Kritik gibt es an Einwohnern, die ihre Häuser nicht verlassen wollen, obwohl sie in der Überflutungszone liegen. Das gefährde nicht nur sie selbst, betont die Polizei, sondern auch die Rettungskräfte.

Ein Bild von der Lage vor Ort will sich heute Oppositionsführer Jeremy Corbyn machen. Premier Boris Johnson war bereits am Freitagabend nach Whaley Bridge gekommen.

Dammbruchgefahr: Evakuierung in Whaley Bridge dauert an
Imke Köhler, ARD London
05.08.2019 13:56 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete B5 aktuell am 05. August 2019 um 12:37 Uhr.

Darstellung: