Sendungsbild

Weltspiegel-Reportage aus Peru Drogen-Wellness im Dschungel

Stand: 11.08.2013 01:36 Uhr

Die braune Brühe schmeckt ekelhaft - dennoch ist Ayahuasca eine Modedroge. Westliche Touristen reisen in die peruanische Amazonas-Region, um sich daran zu berauschen. Stundenlang können die Halluzinationen dauern. Die Einheimischen halten wenig von der Drogen-Wellness der Gringos.

Von Matthias Ebert, SWR

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

Avatar
peterhartzer 11.08.2013 • 09:31 Uhr

AbdulsPingueen

Sie glauben doch selbst nicht ernsthaft daran, dass man "zu sich selbst findet" wenn man seine Sinne benebelt? Paradox ist da noch ein geschönter Ausdruck! Jede Droge taugt nichts! Kein Mensch findet durch Vernebelung/Betäubung seiner Sinne zu sich selbst oder sein Heil darin. Mit Drogen wurde bisher jeder betrogen!!!