Sendungsbild

Von der Leyen zu EU-Gipfel "Ergebnis ist ein großer Erfolg"

Stand: 21.07.2020 23:58 Uhr

EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen hat in den tagesthemen die Ergebnisse des EU-Gipfels gegen Kritik verteidigt. Sie sei stolz auf die Europäische Union - und darauf, dass bei den Verhandlungen alle "durchgehalten" hätten.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat die Einigung beim EU-Gipfel in den tagesthemen als Erfolg gewertet. Es sei gelungen, ein Wiederaufbauprogramm von "gewaltiger Größe" auf die Beine zu stellen, sagte von der Leyen.

Teilnehmer hätten sich "zusammengerauft"

Die tagelangen Verhandlungen in Brüssel waren zäh verlaufen - zwischendurch wurden lange Pausen eingelegt, um einen Abbruch des Gipfels zu verhindern. Von der Leyen sprach davon, dass man sich "zusammengerauft" habe. Man habe während des Gipfels immer gespürt, "alle wollen ein Ergebnis". Das sei auch gelungen. Es gebe keine Region auf der Welt, die in der Krise so sehr zusammengestanden habe wie Europa.

Erst vor zwei Monaten habe die Kommission den Auftrag bekommen, einen Vorschlag zu machen. "Noch nie in der Geschichte der Europäischen Union ist in einer schweren Krise ein Haushaltsinstrument so schnell auf den Weg gebracht worden", so von der Leyen. Herausgekommen sei ein "kraftvolles Signal". Zum ersten Mal sei die Kommission nun in der Lage, Kredite aufzunehmen und in den Modernisierungsprozess zu investieren.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 21. Juli 2020 um 22:15 Uhr.