Rockstar und Gitarrist Eddie Van Halen (Archivfoto vom 17. Mai 2015) | Bildquelle: AFP

Musiker Eddie Van Halen Der "letzte Gitarren-Boss" ist tot

Stand: 07.10.2020 08:17 Uhr

Seine Gitarrensolos - virtuos, Songs wie "Jump" oder "Why can't this be love" - Chartstürmer. Musik war für den Autodidakten Beruf und Berufung zugleich. Jetzt ist Eddie Van Halen gestorben.

Von Marcus Schuler, ARD-Studio Los Angeles

Mit "Jump" schaffte die Band "Van Halen" 1984 einen internationalen Charterfolg. Der Song ist bis heute ein Klassiker. Über Jahrzehnte hat Eddie Van Halen mit seiner Musik Millionen Fans begeistert. Die Musikzeitschrift "Billboard" nannte ihn den "letzten Gitarren-Boss" und das "Guitar World Magazine" zeichnete ihn 2012 als größten Gitarristen aller Zeiten aus.

Musik bedeute alles für ihn alles, erzählte Eddie vor drei Jahren in einem seiner seltenen Interviews im TV-Sender CNN: "Selbst bei der neuntägigen Schiffsüberfahrt von Holland nach New York hat mein Vater in einer Schiffsband gespielt, mein Bruder und ich traten ebenfalls auf und spielten Klavier. Mein ganzes Leben bestand aus Musik, ich kann mir nichts anderes vorstellen."

Familienunternehmen "Van Halen"

Geboren wird Van Halen in Amsterdam, die Familie wandert aber nach Kalifornien aus. Eddie wächst in Pasadena, einem Vorort von Los Angeles, auf. Gemeinsam mit seinem Bruder Alex gründet er 1974 die Band "Van Halen" - quasi ein Familienunternehmen. Zeitweise mit dabei sind Sänger David Lee Roth und Bassist Michael Anthony.

Van Halen ist Autodidakt und kann fast jedes Instrument spielen. Nur Noten lesen kann er nicht. Vor allem an der E-Gitarre ist Van Halen gottähnlich: Kaum ein anderer Musiker kann dem Instrument solche Töne entlocken und es so atemberaubend schnell spielen wie Eddie. 

Eddie van Halen und Michael Jackson | Bildquelle: dpa
galerie

Eddie van Halen steht gemeinsam mit Michael Jackson auf der Bühne (1984)

Berühmt ist auch sein Solo in Michael Jacksons Hit "Beat It". Musikproduzent Qunicy Jones hat ihn damals engagiert: "Ich hab Van Halen angerufen und jedes Mal, wenn er ans Telefon ging hat er mich beschimpft, weil er glaubte, jemand würde ihn auf den Arm nehmen. Nach dem fünften Anlauf hat er mir geglaubt und wir wurden Freunde."

 Alkohol und Drogen

Van Halen bleibt über Jahrzehnte erfolgreich. Privat läuft es aber nicht so gut. Der Musiker hat Suchtprobleme und seine Ehe mit der Schauspielerin Valerie Bertinelli geht 2007 in die Brüche. Zwei Jahre später heiratet er Janie Liszewski, die frühere Band-Sprecherin.

Alkohol und Drogen hinterlassen aber Spuren: Der langjährige Raucher erkrankt vor 20 Jahren das erste Mal an Krebs. Sein 29-jähriger Sohn Wolfgang, der ebenfalls in der Band seines Vaters spielte, schrieb auf Twitter: "Er war der beste Vater, den ich mir wünschen konnte. Jeder Moment, den ich mit ihm auf und jenseits der Bühne verbrachte, war ein Geschenk."

Gitarren-Ikone Eddie Van Halen gestorben
Marcus Schuler, ARD Los Angeles
07.10.2020 07:37 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk Kultur am 07. Oktober 2020 um 05:10 Uhr.

Darstellung: