Logos für Apps der US-Internetkonzerne Google (l-r), Amazon und Facebook sind auf dem Display eines iPhone zu sehen. | Bildquelle: dpa

Facebook, Amazon und Google US-Regierung nimmt Tech-Konzerne unter die Lupe

Stand: 24.07.2019 04:56 Uhr

Die US-Regierung hat eine umfangreiche Untersuchung der Wettbewerbspraktiken großer Tech-Konzerne angekündigt. Es geht um die Frage, ob die Tech-Giganten ihre marktbeherrschende Stellung missbraucht haben.

Von Martin Ganslmeier, ARD-Studio Washington

Die Erklärung aus dem US-Justizministerium lässt die Alarmglocken im Silicon Valley schrillen. Lange wurde Washington vorgeworfen, im Vergleich zur Europäischen Union gehe man mit den amerikanischen Tech-Giganten zu lasch um. Doch die Schonzeit scheint nun endgültig vorbei zu sein. Das Justizministerium kündigte an, man werde prüfen, "ob und wie führende Online-Plattformen Marktmacht erlangt haben und sich an Praktiken beteiligen, die den Wettbewerb dämpfen, Innovationen ersticken oder den Verbrauchern anderweitig schaden".

Zwar nennt die US-Regierung keine Konzern-Namen, sondern nur die Bereiche Websuche, soziale Medien und Online-Einzelhandel. Woraus jedoch unschwer zu erkennen ist, dass Google, Facebook und Amazon ins Visier genommen werden, möglicherweise auch Apple.

Verstoß gegen das Kartellrecht?

Konkret soll untersucht werden, ob die Tech-Giganten kleinere Konkurrenten unterdrücken oder innovative Startups aufkaufen, bevor sie gefährlich werden.

US-Präsident Donald Trump kommt die Untersuchung auch politisch gelegen. Seit längerem wirft er den Silicon-Valley-Firmen vor, konservative Stimmen zu benachteiligen. Besonders im Visier hat Trump den Gründer von Amazon, Jeff Bezos. Vor allem seit Bezos die Trump-kritische Zeitung "Washington Post" besitzt.

US-Regierung will Tech-Konzerne untersuchen - zu große Marktdominanz
Martin Ganslmeier, NDR Washington
24.07.2019 05:24 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 24. Juli 2019 um 08:05 Uhr.

Darstellung: