Raffinerie von Aramco nach dem Drohnenangriff | Bildquelle: dpa

Nach Angriff in Saudi-Arabien USA schicken 200 Soldaten

Stand: 27.09.2019 07:48 Uhr

Die USA wollen Saudi-Arabien mit 200 weiteren Soldaten, Radar-Systemen und Abwehrraketen vor möglichen weiteren Attacken schützen. Verteidigungsminister Esper hatte die Verlegung kürzlich angekündigt.

Nach den Angriffen auf Ölanlagen in Saudi-Arabien verlegen die USA nach Angaben des Verteidigungsministeriums Patriot-Raketen und 200 Soldaten in das verbündete Königreich. Auch vier Radar-Systeme sollen die saudi-arabische Abwehr stärken, teilte Ministerium mit.

Verteidigungsminister Mark Esper hatte die Verlegung von Streitkräften und Ausrüstung kürzlich angekündigt, den Umfang aber noch offen gelassen. Die Kräfte seien defensiver Natur. Es gebe bereits eine "bedeutende Präsenz" von US-Soldaten in der Region. Generalstabschef Joseph Dunford hatte gesagt, die Zahl der Soldaten werde nicht in die Tausende gehen.

US-Regierung macht Iran verantwortlich

Bei einem Angriff am 14. September waren in Saudi-Arabien große Ölanlagen beschädigt worden. Die Huthi-Rebellen im Jemen erklärten, sie hätten die Attacken mit eigenen Drohnen ausgeführt. Die USA, Saudi-Arabien und inzwischen auch Deutschland machen dagegen den Iran dafür verantwortlich. Die Regierung in Teheran weist die Vorwürfe zurück.

Saudi-Arabien kämpft mit einer Militärallianz im Jemen gegen die Huthi-Rebellen, die wiederum vom Iran unterstützt werden. Der Konflikt im Jemen gilt als Stellvertreterkrieg zwischen dem sunnitischen Saudi-Arabien und dem schiitischen Iran, die um die Vorherrschaft in der Golf-Region ringen.

USA schicken 200 Soldaten und Patriot-Raketen nach Saudi-Arabien
Martin Ganslmeier, ARD Washington
27.09.2019 08:30 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 27. September 2019 um 00:00 Uhr.

Darstellung: