Joe Biden und Bernie Sanders | Bildquelle: dpa

US-Präsidentschaftswahl Sanders unterstützt nun Biden

Stand: 13.04.2020 21:25 Uhr

Senator Sanders unterstützt die US-Präsidentschaftskandidatur seines einstigen demokratischen Rivalen Biden. Es gelte, gemeinsam eine weitere Präsidentschaft Trumps zu verhindern, erklärte er.

Der linke Senator Bernie Sanders hat dem einzigen verbliebenen demokratischen Präsidentschaftsbewerber Joe Biden offiziell seine Unterstützung zugesichert. Er rufe alle Amerikaner dazu auf, eine Präsidentschaftskandidatur Bidens zu unterstützen - so wie er es tue, sagte Sanders bei einem gemeinsamen Online-Auftritt mit seinem bisherigen Kontrahenten. Donald Trump sei der gefährlichste Präsident in der jüngeren Geschichte der Vereinigten Staaten.

Gemeinsam gegen Trump

Es sei wichtig, dafür zu sorgen, dass Trump nur eine Amtszeit habe. "Wir brauchen dich im Weißen Haus", sagte Sanders an die Adresse von Biden. Er selbst werde alles dafür tun, damit dies gelinge.

"Deine Unterstützung bedeutet sehr viel", erklärte Biden während der Übertragung. Er nannte Sanders "die mächtigste Stimme für ein faires und gerechteres Amerika".

Biden gewinnt auch Vorwahl in Wisconsin

Kurz nach dem gemeinsamen Auftritt erklärte die Demokratische Partei im Bundesstaat Wisconsin, dass Biden dort die Vorwahl in der vergangenen Woche gewonnen habe. Laut einer richterlichen Anordnung durfte das Ergebnis des trotz der Coronakrise stattgefundenen Urnengangs erst am Montag bekannt gegeben werden.

Sanders war in der vergangenen Woche aus dem Präsidentschaftsrennen der US-Demokraten ausgestiegen und hatte damit den Weg frei gemacht für eine Kandidatur des Ex-US-Vizepräsidenten Biden. Dieser ist nun der einzige verbleibende Präsidentschaftsanwärter seiner Partei und steht so quasi schon als Herausforderer für Amtsinhaber Trump bei der Präsidentschaftswahl Anfang November fest - lange vor dem Ende der Vorwahlen.

Bei der Verkündung seines Rückzugs hatte Sanders jedoch zunächst auf eine ausdrückliche Unterstützung seines bisherigen Konkurrenten verzichtet.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 13. April 2020 um 21:45 Uhr.

Darstellung: