Maryanne Trump Barry | Bildquelle: dpa

Maryanne Trump Barry über ihren Bruder "Donald kennt nur Donald. Punkt"

Stand: 23.08.2020 17:59 Uhr

Ihr Bruder Donald sei schon als Kind ein "Blag" gewesen. Er sei "grausam" und ein "Lügner". Vor dem Parteitag der Republikaner sind heimliche Mitschnitte aufgetaucht. Darauf redet Trumps Schwester Maryanne offen über den Präsidenten.

Maryanne Trump Barry hält sich nicht zurück, über ihren jüngeren Bruder Donald Trump:

"Die gottverdammte Tweeterei, die Lügerei, oh mein Gott. Ich rede hier zu offen. Aber du weißt schon. Die geänderten Geschichten, die mangelnde Vorbereitung. Die Lügen."

Die Aufnahmen - wohl nicht zufällig unmittelbar vor dem republikanischen Parteitag veröffentlicht - stammen aus Unterhaltungen mit Trumps Nichte Mary. Sie hatte sie ohne Wissen ihrer 83-jährigen Tante aufgezeichnet.

"Der Präsident hat keine Prinzipien"

Die 15-Stunden-Gespräche wurden in den Jahren 2018 und 2019 aufgenommen und sind Teil der Recherche für das jüngste Enthüllungsbuch, das Mary Trump über ihren Onkel, den Präsidenten, geschrieben hat. Es hat den Titel: "Zu viel und nie genug: Wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt erschuf."

Einen Teil der Mitschnitte hat Trumps Nichte jetzt der "Washington Post" zur Verfügung gestellt. Die Zeitung hat knapp 5 Minuten des Interviews online veröffentlicht.

"Donald kümmert sich nur um Donald. Punkt“, sagt seine älteste Schwester, denn mit seiner Politik wolle er nur bei der Basis punkten. Etwa, wenn er an der Grenze Kinder von ihren Eltern trenne. Der Präsident habe keine Prinzipien. Und er sei grausam. Ihr Bruder sei schon als Kind ein echtes Blag gewesen. Und sie habe immer die Hausaufgaben für ihn machen müssen.

Maryanne Trump Barry und ihre Brüder | Bildquelle: picture alliance / ZUMAPRESS.com
galerie

Maryanne Trump Barry und ihre Brüder

Die Aufnahmen belegen, dass Barry die Quelle für einen der Vorwürfe ist, die ihre Nichte im Buch erhebt und der in den USA für Schlagzeilen sorgte. Nämlich, dass Trump nur deshalb von der University of Pennsylvania aufgenommen wurde, weil ein Freund den Aufnahmetest für ihn gemacht hatte. Barry äußerte sich bisher öffentlich kaum und nie kritisch über ihren Bruder.

Mitschnitte belegen Geschwister-Fehde

Die Aufnahmen belegen auch die schwierige Beziehung der Geschwister Trump. Maryanne Trump Barry räumt ein, dass sie ihren Bruder Anfang 80er Jahre gebeten hatte, seine Beziehungen in die Reagan-Regierung spielen zu lassen, um ihr die Berufung als Bundesrichterin zu sichern.  

"Wo wärst Du ohne mich", hätte Trump anschließend zu ihr gesagt. Ihre Antwort: "Sag das noch mal und ich mach' Dich platt."

Laut "Washington Post" hatte Mary Trump der Zeitung die Aufzeichnungen gegeben, um die wichtigsten Thesen in ihrem Buch zu belegen.

Trump reagiert gelassen

In dem Bestseller schildert die studierte Psychologin ihren Onkel als verlogenen und kaltherzigen Narzissten. Barry selbst äußerte sich nicht über die Veröffentlichung.

Ihr vielgescholtener Bruder Donald reagierte vergleichsweise gelassen. Über die Pressestelle des Weißen Hauses erklärte er schriftlich: "Jeden Tag was anderes - na und."

Heimliche Aufnahmen: Trumps Schwester nennt Präsidenten Lügner
Julia Kastein, ARD Washington
23.08.2020 16:31 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete MDR Aktuell im Hörfunk am 23. August 2020 um 16:13 Uhr.

Korrespondentin

Darstellung: