US-Serienstar Felicity Huffman (m.) | Bildquelle: REUTERS

US-Hochschulskandal Huffman zu 14 Tagen Gefängnis verurteilt

Stand: 14.09.2019 09:12 Uhr

Der US-Serienstar Huffman, bekannt aus "Desperate Housewives", muss für zwei Wochen ins Gefängnis. Sie hatte versucht, mit Bestechungsgeld ihrer Tochter einen Platz an einer US-Eliteuni zu verschaffen.

Von Arthur Landwehr, ARD-Studio Washington

Für zwei Wochen muss die Schauspielerin Felicity Huffman ins Gefängnis. Am 25. Oktober muss sie ihre Strafe antreten. Dazu kommen 250 Stunden Sozialdienst und 30.000 Dollar (etwa 27.000 Euro) Strafe. Der Star aus der populären Fernsehserie "Desperate Housewives" hatte versucht, mit 15.000 Dollar Bestechungsgeld ihrer Tochter einen Studienplatz an einer Eliteuniversität zu verschaffen. Dafür wurden die Ergebnisse ihres Eingangstests gefälscht.

"Ich sehe nun all das, was mich auf diesen Weg geführt hat, aber keiner dieser Gründe zählt, weil ich am  Ende eine Wahl hatte. Ich hätte nein sagen können," sagte sie unter Tränen vor Gericht. Huffman hatte sich für schuldig erklärt. Andere Angeklagte plädieren noch für Freispruch und warten auf ihren Prozess.

 

Mit Geld die Zensuren der Kinder ausgleichen

Huffman ist kein Einzelfall. Insgesamt stehen rund 50 Menschen vor Gericht, die meisten Eltern von jugendlichen Studienanwärtern. Alles wohlhabende Familien, die mit Geld die Zensuren ihrer Kinder ausgleichen wollten. Huffmans Tochter ist nicht angeklagt, sie wusste von der Bestechung nichts.

Im Mittelpunkt steht der professionelle Studienberater William Singer. Er half mal mit manipulierten Testergebnissen, mal mit verständnisvollen Trainern, die die Studienanwärter auf dem Papier zu Top-Athleten machten. In einigen Fällen sogar mit Sportarten, die die Jugendlichen nie ausgeübt hatten.

Eine von ihm geführte wohltätige Organisation nahm auf diese Weise 25 Millionen Dollar ein. Sein Verfahren läuft noch, er könnte zu mehreren Jahren Haft verurteilt werden.

Felicity Huffman zu 14 Tagen Gefängnis verurteilt
Arthur Landwehr, ARD Washington
14.09.2019 06:52 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete B5 aktuell am 14. September 2019 um 07:08 Uhr.

Darstellung: