Xavier Becerra, Generalstaatsanwalt und Justizminister von Kalifornien | dpa

Bidens Kabinett Becerra soll Gesundheitsminister werden

Stand: 07.12.2020 07:01 Uhr

Der zukünftige US-Präsident Biden hat offenbar entschieden, wer Gesundheitsminister werden soll. Demnach könnte Kaliforniens Generalstaatsanwalt Becerra den Posten übernehmen. In Zeiten der Pandemie erwartet ihn ein schwieriges Amt.

Der gewählte US-Präsident Joe Biden will offenbar Kaliforniens Generalstaatsanwalt Xavier Becerra zum Gesundheitsminister machen. Dies berichteten übereinstimmend NBC, "New York Times" und weitere US-Medien unter Berufung auf Bidens Umfeld.

Becerra wäre nach dem bereits nominierten Heimatschutzminister Alejandro Mayorkas der zweite Latino in Bidens Kabinett. Zuständig wäre er neben der Pandemie-Bekämpfung im Allgemeinen etwa für das Impfwesen und Medikamente, medizinische Spitzenforschung und die Gesundheitsversicherung von mehr als 130 Millionen Amerikanern.

Befürworter von Obamacare

Während seiner Zeit als Kongressabgeordneter galt Becerra als vehementer Verfechter der Rechte von Latinos und setzte sich für das Gesundheitsprogramm des damaligen Präsidenten Barack Obama ein. 2016 trat der heute 62-Jährige die Nachfolge von Kamala Harris als Generalstaatsanwalt von Kalifornien an. 

Während seiner Amtszeit setzte er sich unter anderem vor dem Obersten Gerichtshof für das sogenannte Daca-Programm zum Schutz Hunderttausender junger Migranten ein.

Bereits 281.000 Corona-Tote

Sollte Becerra vom US-Senat als Gesundheitsminister bestätigt werden, würde er die Federführung im Kampf gegen die Corona-Pandemie übernehmen. Insgesamt starben laut Johns-Hopkins-Universität in den USA bereits mehr als 281.000 Menschen an Sars-CoV-2. Am Samstag wurden binnen 24 Stunden mehr als 230.000 neue Ansteckungen registriert. 

"Die Wahrheit ist, dass die Zeiten im Dezember und Januar und Februar hart sein werden", sagte der Chef der US-Gesundheitsbehörde CDC, Robert Redfield, vergangenen Mittwoch. Er stimmte die Bürger auf "die schwierigste Zeit in der Geschichte der öffentlichen Gesundheit dieser Nation ein". Bis Februar könne die Zahl der Toten auf 450.000 steigen. 

Bilderstrecke

Bidens Personalentscheidungen

Über dieses Thema berichtete MDR aktuell am 07. Dezember 2020 um 11:39 Uhr.