Blumen vor dem Bardo-Museum in Tunis. | Bildquelle: AFP

Tunis und Sousse Lebenslang wegen Anschlägen in Tunesien

Stand: 09.02.2019 13:02 Uhr

Im Juni 2015 erschoss ein Mann Dutzende Touristen am Strand bei Sousse - drei Monate zuvor waren mehr als 20 Menschen bei einem Anschlag in Tunis gestorben. Nun wurden sieben Angeklagte zu lebenslanger Haft verurteilt.

Fast vier Jahre nach zwei verheerenden Terroranschlägen in Tunesien hat ein Gericht sieben Angeklagte zu lebenslanger Haft verurteilt. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, wurden in den beiden Prozessen zudem Haftstrafen von sechs Monaten bis 16 Jahren gegen weitere Angeklagte verhängt. Die Verfahren gegen 27 weitere Angeklagte wurden demnach eingestellt.

Bei den Angriffen auf das Bardo-Museum in der Hauptstadt und auf Touristen im Badeort Sousse waren 2015 Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Gegen die Urteile kann einem der Verteidiger zufolge Berufung eingelegt werden. Keiner der Angeklagten sei direkt an den Anschlägen beteiligt gewesen, sagte er. Einige hätten logistische Hilfe geleistet. Gegen viele der Beschuldigten seien erfundene Vorwürfe vorgebracht worden.

Blutspuren im Sand: Nach dem Anschlag in Sousse in Tunesien
galerie

Blutspuren im Sand: Vor einem Strandhotel bei Sousse erschoss ein 24-jähriger Student 38 Touristen.

Hunderte Menschen festgenommen

Die Anklage lautete auf Verstrickung in Terror, Mord und Verschwörung gegen die Sicherheit des Staates. Sicherheitskräften wurde im Zusammenhang mit dem Anschlag in Sousse unterlassene Hilfeleistung vorgeworfen.

In einer Hotelanlage bei Sousse hatte ein 24 Jahre alter Tunesier im Juni 2015 insgesamt 38 Urlauber getötet, bevor Sicherheitskräfte ihn erschossen. Die meisten Opfer waren Briten, zwei Deutsche kamen ebenfalls ums Leben. Im März zuvor hatten Bewaffnete im Nationalmuseum Bardo mehr als 20 Touristen getötet. Die tunesischen Behörden nahmen nach den Anschlägen im Anti-Terror-Kampf Hunderte Menschen fest. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte beide Taten für sich.

Lebenslange Haftstrafen für Attentäter in Tunesien
Jens Borchers, ARD Rabat
09.02.2019 14:53 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 09. Februar 2019 um 13:00 Uhr.

Darstellung: