Türkische Soldaten fahren mit Panzern im Norden Syriens | Bildquelle: AFP

Machtkampf am Mittelmeer Türkei will Soldaten nach Libyen schicken

Stand: 26.12.2019 11:20 Uhr

Der Machtkampf in Libyen verschärft sich: Die türkische Regierung hat angekündigt, Truppen in das Bürgerkriegsland zu schicken - als Hilfe für die von der UN anerkannte Regierung. Sie kämpft gegen Milizen.

Die Türkei will nach den Worten von Präsident Recep Tayyip Erdogan Soldaten nach Libyen schicken. Ein entsprechendes Gesetz werde dem türkischen Parlament Anfang Januar vorgelegt, sagte Erdogan. Eine Entscheidung könnte am 8. oder 9. Januar fallen. 

Mit der Intervention will die Türkei die Regierung in dem Bürgerkriegsland unterstützen. Erdogan zufolge hat Libyen die türkischen Truppen eingeladen. Bereits zuvor hatte sich die Türkei bereit erklärt, die von den Vereinten Nationen anerkannte Regierung Libyens mit Fayiz al-Sarradsch an der Spitze stärker militärisch zu unterstützen. Dafür will Erdogan alle Möglichkeiten "auf dem Boden, auf See und in der Luft abwägen".

Die Türkei stellt sich mit dem Militäreinsatz gegen Russland und Ägypten, die Milizenführer Khalifa Haftar mit seiner "Libyschen Nationalarmee" unterstützen. Dieser kontrolliert den Osten des Landes.

Machtkampf in Libyen

Die Türkei und die Einheitsregierung in Libyen hatten zuvor bereits ein umfassenden Abkommen zur Sicherheits- und Militärkooperation geschlossen sowie ein Abkommen über Seegrenzen im Mittelmeer, das international auf Kritik gestoßen war. Erdogan hatte zuletzt immer wieder die Entsendung von Soldaten nach Libyen in Aussicht gestellt. Um Kampftruppen zu schicken, benötigt seine Regierung aber eine gesonderte Zustimmung des Parlaments.

In Libyen tobt seit dem Sturz von Langzeitmachthaber Muammar al-Gaddafi im Jahr 2011 ein Bürgerkrieg. Dabei konkurrieren die Regierung von Al-Sarradsch und der mächtige General Haftar um die Macht. Haftars selbst ernannte "Libysche Nationalarmee" versucht seit April, die Hauptstadt Tripolis einzunehmen.

Türkei will Soldaten nach Libyen schicken
Aydogan Makasci, ARD Istanbul
26.12.2019 17:57 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete MDR aktuell am 26. Dezember 2019 um 11:30 Uhr.

Darstellung: