Nationalfeiertag in Washington:  | Bildquelle: AFP

Feiertag in Washington "Der 4. Juli gehört uns allen"

Stand: 05.07.2019 08:48 Uhr

Zehntausende kamen nach Washington, um mit US-Präsident Trump den Unabhängigkeitstag zu feiern. Nicht alle waren glücklich darüber, dass der unpolitische Familientag von der Tagespolitik vereinnahmt wurde.

Von Sebastian Hesse, ARD-Studio Washington

Die rostige und verbeulte Trompete, die Chris vor dem Washington Monument, dem berühmten Obelisken auf der Museumsmeile, spielt, könnte aus den Tagen des Unabhängigkeitskrieges stammen. Er und seine zwei Kumpels haben sich als Gründerväter der Vereinigten Staaten verkleidet. So weit, so normal: Jedes Jahr am 4. Juli werden Freiheit und Unabhängigkeit der USA im Herzen der Hauptstadt ausgelassen gefeiert.

Nationalfeiertag in Washington:  Demonstrant als Abraham Lincoln verkeidet | Bildquelle: AP
galerie

Demonstrant als Abraham Lincoln verkleidet mit Trump-Puppe

Die besten Plätze gingen an Parteispender

Und doch war es dieses Jahr anders, tagespolitischer. Diese Washingtonerin ist nur gekommen, um gegen den Auftritt von US-Präsident Donald Trump am Lincoln Memorial zu protestieren: "Der 4. Juli gehörten uns allen", schimpft sie. "Er gehört sicher nicht nur Republikanern, die für Trumps Wahlkampf gespendet haben." Dass die besten Sitze bei der Trump-Rede an großzügige Parteispender gegangen waren, hatte schon im Vorfeld für Empörung gesorgt.

Schon, dass Trump überhaupt auf der Mall auftrat, empört seine Kritiker. Üblicherweise halten sich US-Präsidenten an diesem Familienfeiertag zurück. "Normalerweise ist es ein Feiertag für Unabhängigkeit, aber jetzt hat Trump erreicht, dass es nur um ihn geht", sagt ein Mann.

Debatte um Militärparade beim Unabhängigkeitstag in den USA
tagesschau 20:00 Uhr, 04.07.2019, Claudia Buckenmaier, ARD Washington

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Trump-Fans in der Mehrheit

Die überwiegende Anzahl der Besucher bestand dementsprechend aus erklärten Trump-Anhängern. Geduldig hatten sie zum Teil stundenlang im Dauerregen ausgeharrt, um endlich ihr Idol an historischem Ort erleben zu dürfen. "Er mischt die Dinge auf", sagt eine Frau, die mit ihrem Stars-and-Stripes-Cowboyhut in einem Campingstuhl sitzt. Sie ist aus Rhode Island in Neuengland angereist und erklärt, wie bewundernswert Trump alles abarbeite, was er versprochen hat.

Trump-Anhängerin auf der National Mall | Bildquelle: AFP
galerie

Trump-Anhängerin auf der National Mall

Die meisten der Trump-Fans auf der Mall sind Weiße, kaum Latinos, sehr wenige Afro-Amerikaner. Oft sind es Familien, die wegen der Präsidentenrede gekommen sind, darunter überraschend viele junge Trump-Fans. "Ich denke, er hat viel für Amerika getan", schwärmt ein junger Mann, der extra aus Georgia in den Südstaaten angereist ist. "Vor allem hat er Jobs geschaffen und die Wirtschaft wieder flott gemacht."

Dass - wie überall, wo Trump auftritt - auch protestiert wurde, stört ihn nicht, obwohl es für das sonst so unpolitische Familienfest ungewöhnlich ist: "Ich führe die ewig gleichen Diskussion mit Trump-Kritikern, die ihn loswerden wollen", sagt er gelassen. "Ich respektiere andere Meinungen, solange auch meine respektiert wird."

Demonstranten am Nationalfeiertag in Washington | Bildquelle: AFP
galerie

Demonstration gegen Trump am Nationalfeiertag in Washington

Und tolerant ging es wirklich zu auf der National Mall: Als muslimische Demonstranten versuchen, die Trump-Fans mit Parolen wie "Der Islam ist die einzige Religion" zu provozieren, können die nur milde lächeln.

Ein 4. Juli in Washington ganz im Zeichen von Trump
Sebastian Hesse, ARD Washington
05.07.2019 08:12 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete MDR Aktuell am 05. Juli 2019 um 07:11 Uhr.

Darstellung: