US-Präsident Trump | Bildquelle: AFP

Anonymer Widerstand im Weißen Haus Trump geht zum Angriff über

Stand: 06.09.2018 21:26 Uhr

Der Artikel eines US-Regierungsmitarbeiters über heimlichen Widerstand im Weißen Haus sorgt weiter für Aufregung. US-Präsident Trump kämpft mit einer bekannten Strategie um die Kontrolle in der Debatte.

Von Arthur Landwehr, ARD-Studio Washington

Der Tag danach - er wird geprägt durch den Kampf um die Deutungshoheit. Was bedeutet ein anonymer Artikel in der "New York Times", in dem über heimlichen Widerstand im Weißen Haus berichtet wird? Der US-Präsident ist mit einer von ihm oft genutzten Strategie in den Angriffsmodus übergegangen: den Gegner unwichtig machen. "Eine anonyme Quelle", sagt Donald Trump. "Wahrscheinlich einer, der versagt hat und überhaupt nicht hierher gehörte."

Menschen gehen am Redaktionsgebäude der "New York Times" vorbei. | Bildquelle: AFP
galerie

Ein anonymer Regierungsmitarbeiter berichtet in der "New York Times" davon, wie er und Kollegen aktiv die Politik des Präsidenten untergraben.

Ein Präsident, "der den Job nicht leisten kann"?

Trumps Kritiker sagen Der Artikel sei ebenso wie das neue Buch von Bob Woodward Beweis dafür, dass ein unfähiger Präsident das Land führt. "Wir haben einen Präsidenten, der den Job nicht leisten kann und nicht genug weiß, um die Entscheidungen zu treffen, die er trifft", sagt der Demokrat John Kerry, früher Präsidentschaftskandidat und Außenminister. Er geht sogar noch weiter und spricht von einer Verfassungskrise, in der sich die USA befänden. 

Der demokratische Senator Adam Schiff sieht den totalen Vertrauensverlust im Weißen Haus. Trump traue niemandem mehr, sagt Schiff, und niemand traue Trump. Die Mitarbeiter im Weißen Haus seien verunsichert, wie man einem zutiefst unethischen Präsidenten ethisch dient. Gleichzeitig kann sich der Präsident noch auf die Unterstützung aus der Partei verlassen. Aus Angst, meint Schiff: "Der Grund, warum sie nichts sagen, ist, dass er noch einen starken Rückhalt in der Partei hat. Und die meisten haben einfach keinen Mut."

Aktiver Widerstand im Weißen Haus
tagesthemen 22:15 Uhr, 06.09.2018, Jan Philipp Burgard, ARD Washington

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Ablenkung für die Parteibasis

Für Trump und sein Team ist das eine schwierige Situation. Die Vorwürfe selbst sind argumentativ nicht aus der Welt zu schaffen - unabhängig davon, ob sie stimmen. Deshalb heißt die Strategie jetzt, auf die Erfolge zu verweisen und damit die Vorwürfe zu verwässern. "Worte wie 'ungesehen, historisch, umwerfend' sind genau die Worte, die wir auch benutzen", sagt Trumps Vertraute und Beraterin Kellyanne Conway. "So beschreiben wir die Wirtschaftslage, und wie er all die überflüssigen Regulierungen beseitigt hat." 

Das ist vor allem ein Narrativ, das an Trumps Wähler und die Parteibasis gerichtet ist. Sie benötigen eine Argumentation, mit der sie ihren Präsidenten verteidigen können. Eine, die auch bei der Wahl im November zählt. Eine, die auch stimmt und nachvollziehbar ist.

Debatte um anonyme Kritik an Trump
Arthur Landwehr, ARD Washington
06.09.2018 21:06 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 06. September 2018 um 20:00 Uhr.

Darstellung: