Donald Trump und Kim Jong Un | Bildquelle: AFP

Treffen Trump und Kim in Hanoi Begrüßung mit langem Handschlag

Stand: 27.02.2019 13:19 Uhr

Acht Monate nach ihrem ersten Treffen sind US-Präsident Trump und Nordkoreas Machthaber Kim zu einem neuen Gipfel zusammengekommen. In Vietnams Hauptstadt Hanoi begrüßten sie sich mit einem langen Handschlag.

US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sind in Vietnams Hauptstadt Hanoi zu ihrem zweiten Treffen zusammengekommen.

Trump und Kim begrüßten sich zunächst angespannt und mit ernster Miene im legendären Hotel "Metropole" vor einer Reihe von jeweils sechs nordkoreanischen und amerikanischen Nationalflaggen. Erst langsam lockerte sich die Atmosphäre.

Kim Jong Un und Donald Trump | Bildquelle: REUTERS
galerie

Ein langer Handschlag zur Begrüßung: US-Präsident Trump und der nordkoreanische Machthaber Kim in Hanoi.

Hohe Erwartungen an die Gespräche

Trump äußerte zum Auftakt die Erwartung, dass die Gespräche mit Kim "sehr erfolgreich" sein würden, während Kim sich überzeugt zeigte, dass es "dieses Mal" ein zufriedenstellendes Resultat geben werde. Er werde "sein Bestes" geben, um "große" und "von allen begrüßte" Ergebnisse zu erzielen, fügte er hinzu.

"Kim Jong Un und ich werden sehr hart daran arbeiten, etwas bei der Denuklearisierung zustandezubringen und dann Nordkorea zu einem wirtschaftlichen Powerhaus zu machen", hatte Trump kurz vor der Begegnung auf Twitter geschrieben. China, Russland, Japan und Südkorea dürften dabei "sehr hilfreich" sein.

Vor dem Treffen hatte US-Präsident Donald Trump sein gutes persönliches Verhältnis zu Nordkoreas Machthaber betont. Auf Twitter nannte er Kim sogar seinen "Freund". Er stellte dem kommunistischen Land wirtschaftliche Entwicklung und Wohlstand in Aussicht, sollte es sein Arsenal an Atomwaffen und Raketen abrüsten. "Das Potenzial ist fantastisch, eine großartige Gelegenheit für meinen Freund Kim Jong Un, wie kaum eine andere in der Geschichte."

Nach der Begrüßung und einem kurzen Gespräch unter vier Augen stand ein Abendessen in kleiner Runde auf dem Programm. Teilnehmer sollten US-Außenminister Mike Pompeo und Trumps Stabschef Mick Mulvaney sowie Nordkoreas Außenminister Ri Yong Ho und der Chefunterhändler und berüchtigte Ex-Geheimdienstchef Kim Yong Chol sein. Schwer bewaffnete Sicherheitskräfte mit Panzerfahrzeugen riegelten das Hotel weiträumig ab. Am Donnerstag gehen die Gespräche weiter.

Trump stellt Kim Aufschwung in Aussicht
tagesschau 16:00 Uhr, 27.02.2019, Stefan Niemann, ARD Washington zzt. Hanoi

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Über dieses Thema berichtete am 27. Februar 2019 tagesschau24 um 11:00 Uhr und die tagesschau um 12:00 Uhr.

Darstellung: