Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un berührt US-Präsident Trump am Rücken. | Bildquelle: AFP

Korea-Konflikt Trump will Kim in Hanoi treffen

Stand: 09.02.2019 04:35 Uhr

Nach dem Wann steht auch das Wo für das zweite Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Trump und Nordkoreas Machthaber Kim fest: Ende Februar im vietnamesischen Hanoi. Trump setzt schon jetzt auf harmonische Töne.

Das zweite Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un soll am 27. und 28. Februar in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi stattfinden. Das gab Trump über Twitter bekannt: "Ich freue mich darauf, den Vorsitzenden Kim zu sehen und die Sache des Friedens voranzutreiben."

Nach oft kritischen Tönen gegenüber Kim zeigte sich Trump nun optimistisch und voll des Lobes gegenüber dem nordkoreanischen Machthaber. In einem zweiten Tweet schrieb er, Nordkorea werde unter Kims Führung zu "einer großen Wirtschaftsmacht" werden. "Nordkorea wird eine andere Art von Rakete werden - eine ökonomische", so Trump, eine Anspielung auf seine Äußerungen über Kim im Streit um nukleare Waffen. Im Rahmen des Konflikts hatte Trump Kim einst als "kleinen Raketenmann" bezeichnet.

Zuletzt kaum Fortschritte

In dieser Woche war der US-Sondergesandte für Nordkorea, Stephen Biegun, bereits nach Pjöngjang gereist, um mit dem nordkoreanischen Unterhändler Kim Hyok Chol den Gipfel vorzubereiten.

Trump und Kim hatten sich im Juni 2018 bei einem historischen Gipfel in Singapur erstmals getroffen. Dort betonte der nordkoreanische Machthaber seine Bereitschaft zur "kompletten Denuklearisierung". Doch konkrete Zusagen, bis wann Nordkorea sein Atomwaffenarsenal abrüsten will und wie die Gegenleistungen der USA aussehen könnten, blieben bisher aus.

Das isolierte und seit Jahrzehnten diktatorisch geführte Land fordert eine Lockerung der internationalen Sanktionen. Trump will allerdings vorerst an der Politik des maximalen Drucks auf Nordkorea festhalten. Zuletzt waren kaum Fortschritte bei den Gesprächen bekannt geworden.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 09. Februar 2019 um 06:15 Uhr.

Darstellung: