Auf einem Satellitenbild ist rechts der Vulkanausbruch in Tonga zu sehen. | AP

Südpazifik Tsunami-Warnung nach Vulkanausbruch

Stand: 15.01.2022 11:39 Uhr

Nach dem Ausbruch eines Vulkans im Pazifik-Staat Tonga haben die Behörden eine Tsunami-Warnung herausgegeben. Bei dem Ausbruch waren Asche, Dampf und Gas bis zu 20 Kilometer in die Luft geschleudert worden.

Wegen des Ausbruchs eines Vulkans im Pazifik-Staat Tonga ist in der Region eine Tsunami-Warnung herausgegeben worden. Der Hunga-Tonga-Hunga-Ha'apai habe Asche, Dampf und Gas bis zu 20 Kilometer in die Luft geschleudert, teilte die Geologiebehörde von Tonga (TGS) mit. Die Menschen wurden aufgefordert, in ihren Häusern zu bleiben und draußen Masken zu tragen.

Auch Fidschi gab eine Warnung heraus. Wegen gefährlicher Wellen solle ein Aufenthalt an der Küste vermieden werden, teilten die Behörden mit.

Tonga liegt im Südpazifischen Ozean

Kleinere Flutwellen registriert

In Tonga, dem US-Außengebiet Amerikanisch-Samoa und einigen nahe gelegenen Gebieten wurden dem US-Tsunami-Warnzentrum zufolge kleinere Flutwellen registriert. Sie hätten eine Höhe von rund 60 bis 80 Zentimetern gehabt. Ein TV-Reporter aus Fidschi postete ein Video auf Twitter, das zeigte, wie kleinere Wellen an Land trafen und Menschen sich in ihren Autos in Sicherheit brachten. Die Warnung für Amerikanisch-Samoa wurde wenig später wieder aufgehoben.

Die meteorologische Behörde von Australien sprach sogar von einer Tsunami-Höhe von 1,2 Metern. Für Australien wurde allerdings keine Warnung ausgegeben. In Neuseeland, das sich mehr als 2300 Kilometer von Tonga entfernt befindet, wurde wegen des Ausbruchs vor einer Sturmflut gewarnt.

Vulkan seit Dezember immer wieder aktiv

Der Vulkan war nach Medienangaben am Freitag ausgebrochen. Wissenschaftler hätten in der Nähe massive Explosionen, Donner und Blitzschläge beobachtet, meldete die Nachrichtenwebsite "Matangi Tonga". Die Nachrichtenwebsite "Islands Business" berichtete bei Facebook, der König Tupou VI. von Tonga sei aus seinem Palast nahe der Küste in Sicherheit gebracht worden.

Der Vulkan ist seit Dezember immer wieder aktiv. Jedoch war die jüngste Eruption laut TGS sieben Mal stärker als der letzte Ausbruch. Die Behörde warnte auch vor möglichem saurem Regen in der Region. Der Vulkan liegt etwa 30 Kilometer südöstlich der zu Tonga gehörenden Insel Fonuafo'ou (auch als Falcon Island bekannt).

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 15. Januar 2022 um 10:23 Uhr.