Sicherheitskräfte an einer Straße in Herat | EPA

Afghanistan Taliban legen Flughafen von Kandahar lahm

Stand: 01.08.2021 13:13 Uhr

Die radikalislamischen Taliban in Afghanistan haben den Flughafen der Stadt Kandahar mit Raketen beschossen - alle Flüge sind gestrichen. In der Stadt Herat kam es zu Zusammenstößen der Taliban mit Regierungstruppen.

Der Flughafen in der südafghanischen Stadt Kandahar ist von mehreren Raketen der Taliban getroffen worden. Wie Flughafenleiter Massud Paschtun gegenüber der Nachrichtenagentur AFP mitteilte, schlugen mindestens drei Geschosse am Samstagabend auf dem Airport ein. Zwei davon trafen demnach die Landebahn. Alle Flüge seien gestrichen worden.

Ein Taliban-Sprecher sprach von mindestens drei Raketenabschüssen in der Nacht. Ziel sei es gewesen, weitere Luftschläge der Regierung gegen die Taliban zu verhindern. Der Flughafen sei als ein Zentrum dieser Angriffe genutzt worden, sagte der Sprecher der Nachrichtenagentur Reuters.

Neue Kämpfe in Herat

Zuvor waren am Samstag am Rande der westafghanischen Stadt Herat erneute Kämpfe zwischen Regierungstruppen und den radikalislamischen Taliban ausgebrochen. Beamte und Einwohner berichteten von Zusammenstößen in den Außenbezirken Herats. Hunderte Menschen flohen demnach aus ihren Häusern, um in der Nähe des Stadtzentrums Schutz zu suchen. 

Wie der Gouverneur von Herat, Abdul Saboor Kani, mitteilte, fanden die meisten Kämpfe in den Bezirken Indschil und Gusara statt. "Wir gehen vorsichtig vor, um Opfer in der Zivilbevölkerung zu vermeiden", sagte Kani. 

Die Regierung in Kabul verstärkte wegen der Angriffe ihre Kräfte und setzte Hunderte zusätzliche Spezialtruppen in Herat ein, wie der Fernsehsender Tolo News berichtete.

Von Taliban genutztes Krankenhaus beschossen

Die Regierungstruppen flogen am Samstag zudem einen Luftangriff auf ein kleines Krankenhaus in der südlichen Stadt Laschkar Gah in der Provinz Helmand. Das Krankenhaus war laut offiziellen Angaben zuvor von den Taliban eingenommen worden, um dort ihre Verletzten zu versorgen. Einem Behördenvertreter zufolge wurde ein Mensch bei den Angriffen getötet, das Krankenhaus wurde zerstört.

In Afghanistan geht dieser Tage nach fast 20 Jahren ein internationaler Militäreinsatz zu Ende, der im Herbst 2001 zum Sturz der damaligen Taliban-Herrschaft geführt hatte.

Die deutsche Bundeswehr hat ihre Truppen schon vollständig abgezogen. Die US-Militärmission in dem Land soll am 31. August enden. Zuletzt haben die USA aber angesichts des Vormarsches der Taliban wieder verstärkt Luftangriffe geflogen, bei denen die Flugzeuge von außerhalb des Landes starteten.

Seit dem Beginn des Abzugs der internationalen Truppen haben die Taliban weite Teile des Landes am Hindukusch erobert.

Angesichts des Vormarsches der Taliban hatte die Regierung in Kabul am vergangenen Wochenende eine nächtliche Ausgangssperre in allen Städten des Landes erlassen. Die Vereinten Nationen warnten vor einigen Tagen vor einem dramatischen Anstieg der zivilen Opfer in Afghanistan und forderten ein Ende der Gewalt.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 01. August 2021 um 12:00 Uhr.