Sara Danius | Bildquelle: AFP

Skandal um sexuelle Belästigung Rücktritte in Nobelpreis-Komitee

Stand: 13.04.2018 07:18 Uhr

Die Chefin der für die Verleihung des Literaturnobelpreises zuständigen Schwedischen Akademie ist zurückgetreten. Sie war im Skandal um sexuelle Übergriffe kritisiert worden. Auch ein weiteres Mitglied warf hin.

Wegen eines Skandals um sexuelle Übergriffe ist die Chefin der renommierten Schwedischen Akademie, Sara Danius, zurückgetreten. Danius gab ihre Entscheidung nach einem dreistündigen Treffen der Mitglieder der Akademie in Stockholm bekannt.

Sie habe das Vertrauen der Akademie verloren und lege auf Wunsch der Akademie ihr Amt mit sofortiger Wirkung nieder, sagte Danius.

18 Frauen belästigt

In dem Skandal geht es um den hochrangigen Kulturfunktionär Jean-Claude Arnault, der der Akademie sehr nahe steht. Die Zeitung "Dagens Nyheter" hatte vor Monaten berichtet, dass Arnault über Jahre hinweg 18 weibliche Mitglieder der Akademie, Frauen oder Töchter von Akademiemitgliedern und Mitarbeiterinnen belästigt oder missbraucht haben soll.

Zudem soll er sieben Mal jeweils noch geheime Namen von künftigen Trägern des Literaturnobelpreises ausgeplaudert und für einen von ihm betriebenen Kulturklub Gelder der Akademie angenommen haben. Die Akademie kappte daraufhin alle Beziehungen zu Arnault.

Katarina Frostenson | Bildquelle: dpa
galerie

Die schwedische Lyrikerin Katarina Frostenson zog ihre Mitgliedschaft in der Akademie ebenfalls zurück. Ihr Ehemann steht im Zentrum der Affäre.

Schwerste Krise seit Gründung im Jahr 1786

Arnault ist der Ehemann der schwedischen Lyrikerin Katarina Frostenson, die ebenfalls Mitglied der Akademie war. Sie zog ihre Mitgliedschaft mittlerweile jedoch ebenfalls zurück. Zuvor war ein Versuch gescheitert, Frostenson per Abstimmung aus der Akademie auszuschließen. Daraufhin hatten drei prominente Akademie-Mitglieder ihre Mitarbeit für beendet erklärt. Peter Englund, Klas Ostergren und Kjell Espmark hatten sich nach einem regulären Treffen der Akademie in Stockholm zu ihrem Rückzug entschlossen.

Von den 18 Akademiemitgliedern - die auf Lebenszeit benannt werden - sind damit zurzeit nur noch elf aktiv. Das sind laut Statuten zu wenig, um neue Mitglieder zu wählen. Die Rücktritte sind der vorläufige Tiefpunkt in der schwersten Krise der Schwedischen Akademie seit ihrer Gründung 1786.

Literaturnobelpreis: Akademievorsitzende Danius gibt auf
Carsten Schmiester, ARD Stockholm
13.04.2018 01:36 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Mit Informationen von Carsten Schmiester, ARD-Studio Stockholm

Anmerkung der Redaktion: Die Zwischenüberschrift "18 Frauen belästigt" wurde nachträglich korrigiert.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 13. April 2018 um 06:00 Uhr.

Darstellung: