Hintergrund

Schatten von Personen neben einer EU-Flagge | Bildquelle: picture-alliance/ dpa/dpaweb

Europawahl 2019 Diese Spitzenkandidaten treten an

Stand: 05.05.2019 14:18 Uhr

Manfred Weber und Katarina Barley - diese Namen gehören noch zu den bekannteren unter den Spitzenkandidaten zur Europawahl in Deutschland. Doch insgesamt werben mehr als 1300 Kandidaten um die Stimmen der Wähler. Ein Überblick.

Bei der Europawahl in Deutschland werben 41 Parteien mit insgesamt 1380 Kandidatinnen und Kandidaten um die Stimmen der Wähler. 96 dieser Bewerber von werden in den nächsten fünf Jahren als Abgeordnete in Straßburg und Brüssel die europäische Politik mitbestimmen.

FDP mit längster Bundesliste

Die mit Abstand längste Bundesliste hat die FDP bei dieser Europawahl aufgestellt: Sie nominierte 168 Kandidaten. Noch mehr Bewerber schickt nur die CDU ins Rennen - deren 180 Kandidaten verteilen sich aber auf 15 Landeslisten.

Viele der kleineren Parteien haben beim Bundeswahlleiter Listen mit lediglich acht bis 15 Kandidaten eingereicht. Mit der kürzesten Bundesliste tritt die Partei für die Tiere an, die fünf Bewerber ins Rennen schickt.

Listenplatz 1 für kleine Parteien besonders wichtig

Die kleineren Parteien hoffen angesichts der fehlenden Sperrklausel darauf, zumindest einen Abgeordneten ins Europaparlament entsenden zu können. Denn dafür könnte schon ein Ergebnis zwischen 0,5 und 1,0 Prozent der Stimmen reichen - bei der Europawahl 2014 zogen zwei deutsche Parteien mit Ergebnissen von 0,6 Prozent in Parlament ein. Umso wichtiger ist bei vielen Parteien die Spitzenkandidatur auf Listenplatz 1, der die größten Chancen auf den Sprung ins Europäische Parlament bietet.

Spitzenkandidaten der in Deutschland antretenden Parteien
ParteibezeichnungKurzbezeichnungSpitzenkandidat* (Listenplatz 1)
Christlich Demokratische Union DeutschlandsCDUManfred Weber**
Sozialdemokratische Partei DeutschlandsSPDKatarina Barley
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNENGRÜNESka Keller
DIE LINKEDIE LINKEMartin Schirdewan
Alternative für DeutschlandAfDJörg Meuthen
Christlich-Soziale Union in BayernCSUManfred Weber
FREIE DEMOKRATISCHE PARTEIFDPNicola Beer
FREIE WÄHLERFREIE WÄHLERUlrike Müller
Piratenpartei DeutschlandPIRATENPatrick Breyer
PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZTierschutzparteiMartin Buschmann
Nationaldemokratische Partei DeutschlandsNPDUdo Voigt
Familien-Partei DeutschlandsFAMILIEHelmut Geuking
Ökologisch-Demokratische ParteiÖDPKlaus Buchner
Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische InitiativeDie PARTEIMartin Sonneborn
Ab jetzt…Demokratie durch VolksabstimmungVolksabstimmungHelmut Fleck
BayernparteiBPFlorian Weber
Deutsche Kommunistische ParteiDKPOlaf Harms
Marxistisch-Leninistische Partei DeutschlandsMLPDLisa Gärtner
Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte InternationaleSGPChristoph Vandreier
Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINALTIERSCHUTZ hierClaudia Krüger
Allianz für Menschenrechte, Tier- und NaturschutzTierschutzallianzThomas Mosmann
Bündnis C - Christen für DeutschlandBündnis CArne Gericke
Bündnis für Innovation & GerechtigkeitBIGHaluk Yildiz
Bündnis GrundeinkommenBGEKarl-Heinz Blenk
Demokratie DIREKTDIE DIREKTE!Christian Rombeck
Demokratie in Europa - DiEM25Ioannis Varoufakis
DER DRITTE WEGIII. WegKlaus Armstroff
Die Grauen – Für alle GenerationenDie GrauenMichael Schulz
DIE RECHTE – Partei für Volksabstimmung, Souveränität und HeimatschutzDIE RECHTEUrsula Haverbeck
Die ViolettenDIE VIOLETTENJochem-Frank Kalmbacher
Europäische Partei LIEBELIEBESergey Samardzhidi
Feministische Partei DIE FRAUENDIE FRAUENMargot Müller
Graue PantherGraue PantherUlrich Wlecke
LKRBernd Lucke
Menschliche WeltMENSCHLICHE WELTCaffer Azbak
Neue Liberale – Die SozialliberalenNLChristoph Pyak
Ökologische LinkeÖkoLinXJutta Ditfurth
Partei der HumanistenDie HumanistenRobin Thiedmann
PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLANDPARTEI FÜR DIE TIEREGina Bechtold
Partei für GesundheitsforschungGesundheitsforschungFelix Werth
Volt DeutschlandVoltDamian Boeselager

Die Reihenfolge der Parteien basiert auf den Angaben des Bundeswahlleiters

* Die Spitzenkandidaten führen die Listen der jeweiligen Parteien auf Platz 1 an. Auch bei Parteien, die ausdrücklich ein Duo aus zwei Spitzenkandidaten nominiert haben, wird aus Gründen der Einheitlichkeit jeweils nur der Bewerber oder die Bewerberin auf Listenplatz 1 genannt.

** Manfred Weber ist gemeinsamer Spitzenkandidat von CDU und CSU, obwohl er auf keiner der 15 CDU-Landeslisten auftaucht, sondern nur auf Platz 1 der CSU-Landesliste für Bayern. Alle anderen Parteien haben jeweils eine bundesweite Liste

Über dieses Thema berichteten Deutschlandfunk Nova am 06. Mai 2019 um 14:25 Uhr und Deutschlandfunk am 08. Mai 2019 um 07:14 Uhr.

Darstellung: