Kevin Spacey | Bildquelle: picture alliance / Matthias Balk

Vorwurf der sexuellen Nötigung Spacey droht Anklage

Stand: 25.12.2018 05:53 Uhr

Oscar-Gewinner Spacey droht eine Anklage wegen sexueller Nötigung. Er werde am 7. Januar vor einem Bezirksgericht zu Vorwürfen wegen unsittlichen Verhaltens und Körperverletzung angehört, erklärte die Staatsanwaltschaft.

US-Schauspieler Kevin Spacey muss sich wegen Vorwürfen sexueller Übergriffe vor Gericht verantworten. Wie die Staatsanwaltschaft im US-Bundesstaat Massachusetts mitteilte, soll Spacey am 7. Januar dem Haftrichter im Bezirk Nantucket vorgeführt werden.

Die Vorwürfe von unsittlichem Angriff und Körperverletzung betreffen einen Vorfall im Juli 2016 in einem Restaurant auf der Urlaubsinsel Nantucket. Im vorigen November hatte die TV-Moderatorin Heather Unruh erklärt, Spacey habe ihrem damals 18-Jährigen Sohn Alkohol aufgedrängt und sei dann übergriffig geworden. Als Spacey später auf die Toilette gegangen sei, habe ihr Sohn die Gelegenheit zur Flucht genutzt und seiner Schwester später alles erzählt.

US-Moderatorin Heather Unruh | Bildquelle: AP
galerie

Spacey soll im Sommer 2016 den Sohn der US-Moderatorin Heather Unruh belästigt haben.

Ermittlungen auch in Großbritannien

Die Staatsanwaltschaft in Los Angeles hatte Anfang September eine andere Klage gegen den 59-jährigen Spacey wegen mutmaßlichen sexuellen Missbrauchs zu den Akten gelegt, weil die Vorwürfe aus dem Jahr 1992 inzwischen als verjährt gelten.

Auch in Großbritannien waren Ermittlungen angelaufen. Am Londoner Old Vic Theater soll Spacey in seiner Zeit als künstlerischer Direktor Berichten zufolge mindestens 20 Männer belästigt haben.

Auf Twitter postete er ein Video, in dem er seine Fans auffordert, Verleumdungen nicht zu glauben. Er werde nicht den Preis für etwas zahlen, "das ich nicht getan habe".

Karriere liegt brach

Im Herbst 2017 waren zahlreiche Vorwürfe sexueller Übergriffe gegen den "House of Cards"-Star Spacey vorgebracht worden. Der Schauspieler Anthony Rapp hatte angegeben, als 14-Jähriger in den 1980er-Jahren belästigt worden zu sein. Spacey hatte sich bei Rapp entschuldigt, aber gesagt, er könne sich nicht an den Vorfall erinnern.

Spacey hatte sich nach Angaben einer Sprecherin 2017 in therapeutische Behandlung begeben. Der Streaming-Dienst Netflix kündigte im Zuge der Enthüllungen die Zusammenarbeit mit dem Oscar-Preisträger bei der Polit-Serie "House of Cards" auf. Der Schauspieler zog sich aus der Öffentlichkeit zurück, seine Karriere liegt seitdem brach.

Über dieses Thema berichtete B5 aktuell am 25. Dezember 2018 um 07:15 Uhr.

Darstellung: