Eine ringförmige Sonnenfinsternis konnten die Menschen in Teieln Asiens bestaunen, wie hier von Mindanao aus. | Bildquelle: AFP

Kosmisches Spektakel Leuchtender Sonnenring am Himmel

Stand: 26.12.2019 12:38 Uhr

Von der arabischen Halbinsel bis zum Nordpazifik haben viele Menschen ein seltenes und besonders spektakuläres Himmelsereignis erlebt: die ringförmige Sonnenfinsternis. Das kosmische Spektakel dauerte gerade einmal zwei Minuten.

Das Himmelsschauspiel begann auf der Arabischen Halbinsel und zog in einem breiten Streifen über Südindien und Südostasien bis zum Nordpazifik: Viele Menschen konnten eine besondere Sonnenfinsternis bestaunen. Dabei schob sich der Mond genau zwischen Erde und Sonne, verdeckte die Sonne aber nicht komplett, sondern hat einen leuchtenden Ring frei gelassen. Eine solche ringförmige Sonnenfinsternis ist meist nur in einem kleinen Gebiet sichtbar.

Rote Mondsichel während einer Sonnenfinsternis | Bildquelle: REUTERS
galerie

Rot leuchtend am Himmel: Nur zwei Minuten dauerte das kosmische Spektakel.

Hunderte Schaulustige am Hafen von Singapur

In Singapur versammelt sich Hunderte Schaulustige am Hafen, um die Sonnenfinsternis zu bestaunen. "Die nächste wird sich, glaube ich, erst in etwa 40 Jahren ereignen", sagte der 37-jährige Jason Teng, der sich den Tag frei genommen hatte, um das Naturschauspiel zu fotografieren. Der Deutsche Alexander Alin war sogar nach Singapur gereist, um die Sonnenfinsternis zu sehen. Das Himmelsschauspiel dauere zwar nur zwei Minuten, das Erlebnis sei aber so intensiv, dass er noch wochenlang darüber reden werde, sagte der 45-jährige Geophysiker.

Im Süden Indiens versammelten sich die Menschen an den Stränden im Bundesstaat Tamil Nadu, um die Sonnenfinsternis zu beobachten. Der Bundesstaat Odisha erklärte den Donnerstag sogar eigens zum Feiertag - alle Behörden, Gerichte, Schulen und Universitäten blieben geschlossen.

Rote Mondsichel während einer Sonnenfinsternis | Bildquelle: REUTERS
galerie

Die ringförmige Sonnenfinsternis begeisterte die Beobachter: Der beeindruckende Moment wurde - wie hier in Saudi-Arabien - auf dem Handy festgehalten.

Schlechte Sicht in Neu Delhi

In der indischen Hauptstadt Neu Delhi verdeckten allerdings Wolken und die Luftverschmutzung die Sicht. Premierminister Narendra Modi äußerte sich enttäuscht - obwohl so weit nördlich ohnehin nur eine parzielle Sonnenfinsternis zu sehen gewesen wäre. Auch er habe dem Ereignis entgegengefiebert, schrieb Modi auf Twitter. Leider habe er die Sonnenfinsternis aber nicht selbst, sondern nur auf Live-Bildern sehen können.

Auch in Indonesien versammelten sich Hunderte Menschen vor dem Planetarium der Hauptstadt Jakarta, um das Himmelsspektakel zu beobachten.

Die nächste ringförmige Sonnenfinsternis wird im Juni zu sehen sein, allerdings nur in einem schmalen Streifen von Afrika bis Nordasien.

Ringförmige Sonnenfinsternis in weiten Teilen Asiens zu sehen
tagesschau 20:00 Uhr, 26.12.2019, Alexander Stenzel, ARD Kairo

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 26. Dezember 2019 um 16:00 Uhr.

Darstellung: