John Singleton | Bildquelle: AFP

"Boyz n the Hood" Regisseur John Singleton gestorben

Stand: 30.04.2019 07:18 Uhr

Sein Drama "Boyz n the Hood" brachte ihm die Oscar-Nominierung, nun ist US-Regisseur John Singleton im Alter von 51 Jahren gestorben. Zahlreiche Filmschaffende äußerten sich bestürzt.

Der US-Regisseur und Drehbuchautor John Singleton ist tot. Er starb im Alter von 51 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls. Er sei friedlich entschlafen, teilte seine Familie mit. Singleton war in einem Krankenhaus in Los Angeles behandelt worden. Die Angehörigen entschlossen sich, lebenserhaltende Maßnahmen zu stoppen.

Singleton schrieb Oscar-Geschichte

John Singleton bei der Oscar-Verleihung in Los Angeles (Archivbild vom 04.03.2018) | Bildquelle: AP
galerie

Bekannt wurde John Singleton vor allem durch die Filme "Boyz n the Hood" und "2 Fast 2 Furious".

Mit seinem Debütfilm "Boyz n the Hood" 1991 über Ganggewalt in einem Armenviertel von Los Angeles wurde Singleton zu einem Wegbereiter des neuen afroamerikanischen Kinos. Er selbst war in dem für Bandenkriminalität bekannten Stadtteil South Central L.A. aufgewachsen. 1992 war Singleton der erste Afroamerikaner und zugleich der jüngste Regisseur, der für einen Regie-Oscar nominiert wurde.

Singleton drehte in den folgenden Jahren weitere Sozialdramen, Thriller und Actionfilme, darunter "Poetic Justice", "Vier Brüder", "Atemlos - Gefährliche Wahrheit" und "Higher Learning - Die Rebellen". Seinen größten kommerziellen Erfolg hatte er mit dem Actionfilm "2 Fast 2 Furious" aus dem Jahr 2003. Singleton drehte auch ein "Shaft"-Remake und arbeitete für das Fernsehen. 2003 wurde Singleton auf Hollywoods "Walk of Fame" mit einer Sternenplakette geehrt.

Hollywood trauert

Filmschaffende äußerten sich bestürzt über den Tod des Regisseurs. "Ruhe in Frieden, mein Freund", schrieb Oscar-Preisträgerin Halle Berry bei Twitter. Schauspieler Samuel L. Jackson erklärte, Singleton habe vielen jungen Filmemachern den Weg bereitet. Regisseur Jordan Peele nannte den Verstorbenen einen "mutigen Künstler" und eine "echte Inspiration", Regisseur John Carpenter lobte ihn als "gütigen Mensch". In einem Tweet der Oscar-Akademie heißt es, Singleton werde sehr vermisst werden.

"Boyz n the Hood"-Regisseur John Singleton verstorben
Nicole Markwald, ARD Los Angeles
30.04.2019 07:36 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete am 30. April 2019 MDR Aktuell um 05:25 Uhr und Deutschlandfunk24 um 06:00 Uhr in den Nachrichten.

Darstellung: