Screenshot MyMechanics/ YouTube | Bildquelle: MyMechanics/ YouTube

YouTube-Erfolg "My Mechanics" Daniel Düsentrieb 2.0 bleibt anonym

Stand: 27.08.2020 08:40 Uhr

Der Schweizer Urs begeistert Millionen - und zwar mit Schrott. Auf YouTube bringt er Altes wie kaputte Haushaltsgeräte wieder in Schuss. Nur der Tüftler selbst bleibt lieber abseits der Kamera.

Von Dietrich Karl Mäurer, ARD-Studio Zürich

Zu Beginn des Videos ist ein altes, verrostetes Bügeleisen aus dem späten 19. Jahrhundert zu sehen. Der Holzgriff wirkt morsch. In den nächsten knapp 25 Minuten wird das schrottreife Haushaltsgerät zerlegt und Schritt für Schritt restauriert. Da wird geschliffen, gefeilt, geschweißt und poliert.

Millionenfach wurde das Video angeklickt. Auf dem YouTube-Kanal "My Mechanics" gibt es eine Reihe ganz ähnlicher Filme: Mal wird ein alter Schraubstock aufgemöbelt, mal eine verdreckte Öllampe oder eine verschlissene Küchenwaage.

Der Hang zur Technik liegt in der Familie

Von dem geschickten Handwerker sind lediglich die Hände zu sehen. Er selbst bleibt anonym. Dem deutschen Journalisten Daniel Pfeifer ist es gelungen, ihn zu einem Interview zu überreden. Durch ihn wissen wir: Der Handwerker ist Schweizer, Anfang 30 und heißt Urs.

"Er ist ausgebildeter Automatiker, also er ist wirklich in dem Feld drin. Auch die ganze Familie ist relativ technisch versiert. Sein Großvater war Büchsenmacher. Der Vater ist auch in der Reparaturbranche - auch er hat schon mit 14 angefangen, Dinge zu reparieren", sagt Pfeifer.

Screenshot MyMechanics/ YouTube | Bildquelle: MyMechanics/ YouTube
galerie

Vom Bügeleisen bis zur Öllampe - Urs verleiht allem neuen Glanz.

Ein Erfolg außerhalb des Rampenlichts

Vor weniger als zwei Jahren ging es los mit den Filmen. Mittlerweile gehört "My Mechanics" mit 1,5 Millionen Abonnenten zu den erfolgreichsten YouTube-Kanälen der Schweiz. Das brachte Urs sogar eine goldene Plakette des Video-Portals ein.

Diesen Erfolg, so erzählt Pfeifer, habe der Schweizer gar nicht gesucht: "Ein Grund, warum er sein Gesicht immer noch nicht zeigt ist, dass er auch weiterhin anonym bleiben möchte. Er möchte noch ganz normal in den Supermarkt gehen können, ohne dass Leute ihn erkennen."

Gerade diese Zurückhaltung von Urs könne der Grund für den Erfolg der Videos sein, meint die Kommunikationsberaterin Marie-Christine Schindler aus Zürich:

"Vielleicht gerade darum: Weil er sich nicht als Influencer hinstellt - irgendwo in einer hübschen Umgebung, adrett gekleidet - sondern weil er ganz konsequent sein Thema in den Vordergrund stellt und dieses Thema auch durch sämtliche Produktionen durchzieht. Er gibt den Leuten Einblick in seine Tätigkeit, sehr authentisch. Er verbirgt nichts. Er zeigt das, was er tut, so genau, dass man den Eindruck hat, dass man das nachmachen kann."

"Er trifft den Nerv vieler"

Unter dem Motto "alte Dinge neu gemacht" treffe Urs den Nerv vieler, sagt Schindler weiter. Die Expertin für Online-Marketing stellt zudem einen extrem hohen Grad an Professionalität fest - vom eigenen Logo bis hin zu den Beschreibungen der Reparaturen auf Englisch. "Ich weiß nicht, ob er das gelernt hat oder ob das Intuition ist, aber er macht vieles deutlich besser wie jedes klein- und mittelständische Unternehmen", so die Expertin.

Screenshot MyMechanics/ YouTube | Bildquelle: MyMechanics/ YouTube
galerie

Die Videos gibt es auch in englischer Version - zum Nachmachen für Fans weltweit.

Freude über den Schrott der anderen

Dabei, so erzählt Journalist Pfeifer, sei Urs der Kontakt zu denen, die seine Videos anschauen, wichtig. Er reagiert auf Kommentare und Fragen und freut sich, wenn ihm verrostete, sanierungsbedürftige Objekte zugeschickt werden:

"Er hat direkt neben der Werkstatt einen Raum - eine alte Waschküche - in dem wirklich stapelweise solche alten Teile liegen. Er hat mir auch erzählt, dass die meisten davon von Fans aus aller Welt kommen."

Mit der Anonymität spielt Urs auch ein bisschen. Am Ende des Bügeleisen-Videos etwa spiegelt sich im fertig restaurierten, wie neu glänzenden Haushaltsgerät verschwommen das Gesicht eines jungen Mannes mit Wollmütze und Brille wider.

Recycling von Haushaltsgeräten - YouTuber "MyMechanics" begeistert Millionen
Dietrich Karl Mäurer, ARD Zürich
27.08.2020 07:49 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: