Die Kronjuwelen, die in der Kathedrale im schwedischen Strängnäs aufbewahrt werden. | Bildquelle: REUTERS

Schweden Diebe erbeuten Kronjuwelen

Stand: 01.08.2018 15:04 Uhr

Sie kamen zur Mittagszeit und entkamen mit Teilen der schwedischen Kronjuwelen: Diebe haben in Strängnäs zwei Kronen und einen Reichsapfel aus dem 17. Jahrhundert gestohlen. Von Tätern und Beute fehlt jede Spur.

Es klingt ein wenig wie aus einem klassischen Kriminalroman: Diebe haben aus einer Kathedrale im schwedischen Strängnäs Teile der historischen Kronjuwelen geraubt. Sie entkamen mit zwei Kronen und einem Reichsapfel aus dem 17. Jahrhundert.

Flucht per Motorboot

Die Polizei geht derzeit von zwei Tätern aus. Diese kamen nicht etwa mitten in der Nacht, sondern schlugen am Dienstag um die Mittagszeit zu. Es gelang ihnen, bis in die Gruft des Monarchenpaares König Karl IX. und seiner Gemahlin Königin Christine von Holstein-Gottorf vorzudringen. Dort zerschlugen sie einen Glaskasten, stahlen die Kronjuwelen und flüchteten. Offenbar konnten sie mit einem Motorboot über den neben der Kathedrale gelegenen Mälarsee entkommen.

Die Kathedrale in Strägnäs ist nach dem Diebstahl mit Polizeiband abgesperrt.
galerie

Vom Gotteshaus zum Tatort: Die Kathedrale in Strägnäs.

Die Polizei leitete zwar sofort eine Fahndung mit Booten und einem Hubschrauber ein, konnte die Diebe aber nicht mehr aufspüren. Nun erhofft sie sich schnelle Erfolge, indem sie Bilder und Informationen über die königlichen Diebesgüter veröffentlichte. Sie sollen auch an Behörden anderer Länder und an die internationale Polizeiorganisation Interpol weitergegeben werden, kündigten die schwedischen Ermittler an.

Artefakte sehr schwer zu verkaufen

Der Sprecher der schwedischen Polizei, Thomas Agnevik, zeigte sich überzeugt, dass die Artefakte wieder auftauchen. Sie seien schwer zu verkaufen, da sie so einzigartig seien. Die Kronen und der Reichsapfel bestehen aus Gold und Emaille und sind mit Perlen und Kristallen überzogen.

Die Stücke wurden als Grabbeilagen bei den Beerdigungen von Karl IX. und Christine von Holstein-Gottorf mit beigesetzt. Der König starb 1611, seine Frau 1625. Erst am Wochenende waren die Kronjuwelen in der Kathedrale ausgestellt worden.

Eine der beiden Kronen, die aus der Kathedrale im schwedischen Strägnäs gestohlen wurden. | Bildquelle: REUTERS
galerie

Eines der Beutestücke: Die Krone von König Karl IX.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 01. August 2018 um 15:45 Uhr.

Darstellung: