Außenminister Sigmar Gabriel und der saudi-arabische Außenminister Adel bin Ahmed Al-Jubeir treffen sich am 20.09.2017 anlässlich der UN-Vollversammlung. | Bildquelle: dpa

Verärgerung über Gabriel Saudi-Arabien ruft Botschafter aus Berlin zurück

Stand: 18.11.2017 02:50 Uhr

Aus Verärgerung über Außenminister Gabriel ruft Saudi-Arabien seinen Botschafter aus Berlin zurück. Zudem soll dem deutschen Botschafter eine Protestnote überreicht werden. Auslöser des Streit sind Gabriel-Äußerungen zum Libanon.

Saudi-Arabien ruft seinen seinen Botschafter aus Berlin für Konsultationen nach Riad zurück. Das meldet die amtliche Nachrichtenagentur SPA. Auch werde dem deutschen Botschafter in Saudi-Arabien eine Protestnote überreicht.

Auslöser für die Verstimmungen ist das Verhalten von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel. Die SPA zitierte einen Sprecher des saudi-arabischen Außenministeriums, der von "bedauerlichen und ungerechtfertigten Erklärungen" Gabriels sprach. Nach Darstellung Riads geht es zudem um Aussagen bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem libanesischen Amtskollegen Gebran Bassil, wonach der zurückgetretene libanesische Regierungschef Saad Hariri gegen seinen Willen in Saudi-Arabien festgehalten worden sei. Es ist aber unklar, ob Gabriel diese Aussage machte.

Außenminister Sigmar Gabriel (rechts)und sein libanesischer Amtskollege Gebran Bassil geben im Auswärtigen Amt in Berlin eine Pressekonferenz. | Bildquelle: dpa
galerie

Gabriel (re.) hatte bei einer Pressekonferenz mit Bassil klare Worte an Riad gerichtet.

Gabriel hatte lediglich erklärt, Deutschland befürchte nach dem Rücktritt Hariris neue Gewalt im Libanon. Außerdem bezeichnete der SPD-Politiker die Politik Riads in der Region als "Abenteurertum", das man nicht mehr sprachlos hinnehmen könnte. Nach der humanitären Krise durch den Krieg im Jemen und dem Konflikt mit dem Golfemirat Katar sei mit der Art und Weise, "wie mit dem Libanon umgegangen wird", nun die Spitze erreicht, so Gabriel.

Hariri offenbar auf dem Weg nach Paris

Hariri hat Saudi-Arabien nach Angaben eines libanesischen Fernsehsenders inzwischen Richtung Frankreich verlassen. Hariri sei zusammen mit seiner Frau an Bord seines Privatflugzeugs von Riad nach Paris abgeflogen, meldete der Sender Future TV, der Hariris Familie gehört. In einem Tweet hatte sich Hariri zuvor direkt an Gabriel gewandt.

Saad Hariri @saadhariri
To say that I am held up in Saudi Arabia and not allowed to leave the country is a lie. I am on the way to the airport Mr. Sigmar Gabriel.

Der libanesische Regierungschef hatte am 4. November in Riad überraschend seinen Rücktritt erklärt, wobei er schwere Vorwürfe gegen die pro-iranische Hisbollah-Bewegung erhob, mit der er eine Koalitionsregierung gebildet hatte. Die Umstände seines Rücktritts führten zu Spekulationen, dass Riad ihn zum Rücktritt gezwungen habe. Libanons Präsident Michel Aoun erhob auch den Vorwurf, dass Hariri in Saudi-Arabien festgehalten werde. Er forderte dessen Rückkehr in den Libanon.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 18. November 2017 um 04:43 Uhr.

Darstellung: