Bernie Sanders bei einer Wahlkampfveranstaltung | Bildquelle: dpa

Millionen verdient Sanders veröffentlicht Steuererklärungen

Stand: 16.04.2019 13:46 Uhr

Anders als US-Präsident Trump hat sein potenzieller Herausforderer Bernie Sanders die Steuerunterlagen veröffentlicht. Demnach verdiente der selbst erklärte Sozialist in manchen Jahren sehr viel Geld.

US-Senator Bernie Sanders hat die lange erwarteten Steuererklärungen der vergangenen zehn Jahre veröffentlicht. Der selbst erklärte Sozialist gilt als einer der aussichtsreichsten Bewerber für die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten.

Sanders setzt sich seit jeher für eine Wirtschaftspolitik ein, von der nicht nur die Reichsten profitieren. Er kritisierte außerdem immer wieder den seiner Meinung nach zu großen Einfluss von Millionären und Milliardären auf politische Prozesse. Aus den Dokumenten geht jetzt hervor, dass er selbst zu dieser Gruppe gehört. In den USA zählen dazu nach Angaben des Economic Policy Institute Familien ab einem Einkommen von 421.926 Dollar. Schon vergangene Woche hatte Sanders mitgeteilt, er sei Millionär.

Durch sein Buch reich geworden

Die Steuererklärungen bieten einen detaillierten Einblick in Sanders' Finanzen. 2016 und 2017 überschritt sein Einkommen die Million-Dollar-Marke (884.000 Euro). Die Millioneneinnahmen waren den Unterlagen zufolge ein Ausreißer nach oben: 2015 hatte Sanders noch weniger als 250.000 Dollar verbucht, dann aber das extrem erfolgreiche Buch "Unsere Revolution" geschrieben. 2018 nahmen Sanders und seine Frau Jane dann mehr als 550.000 Dollar ein, davon 133.000 Dollar durch seinen Posten als Senator und 391.000 Dollar durch Erlöse aus Buchverkäufen.

Seine Familie sei "vom Glück begünstigt", schrieb Sanders in einem Begleitschreiben. Er sei dafür dankbar, weil er in bescheidenen Verhältnissen aufgewachsen sei. Höhere Steuern für Wohlhabende seien sowohl als "Pflicht als auch eine Investition in unser Land". Er werde weiterhin dafür kämpfen, das Steuersystem progressiver zu gestalten, damit der amerikanische Traum allen Menschen zugänglich sei.

Was ist mit Trumps Unterlagen?

Das Veröffentlichen von Steuererklärungen ist ein Thema in der US-Spitzenpolitik, seit Donald Trump mit der Tradition brach, dass Präsidenten ihre Steuererklärungen veröffentlichen. Eine Reihe anderer Kandidaten für die Präsidentschaftsnominierung der Demokraten legte ihre Steuererklärungen ebenfalls offen.

1/24

Diese US-Demokraten wollen Präsident werden

Das Feld der Präsidentschaftsbewerber bei den US-Demokraten wird immer größer:

Das Weiße Haus in Washington

1600 Pennsylvania Avenue, besser bekannt als das Weiße Haus in Washington: Hier würden zahlreiche US-Demokraten gerne ab Januar 2021 ihren Hauptwohnsitz nehmen - als 46. US-Präsident. Die Zahl der Bewerber um die Präsidentschaftskandidatur wächst und wächst. Noch nie zuvor war das Kandidatenfeld so vielfältig. Ein Favorit aber lässt sich noch nicht ausmachen. Ein Überblick. | Bildquelle: picture alliance / dpa

Darstellung: