Bilder

1/3

75. Jahrestag des Kriegsendes: Kein Siegeskult in der Ukraine

Das Archivbild vom 02.05.1945 zeigt den sowjetischen Soldaten Militon Kantarija aus Georgien, der die sowjetische Flagge auf dem Berliner Reichstag hisst.

Russische, ukrainische und andere sowjetische Soldaten der Roten Armee nahmen 1945 Berlin ein. Das Siegesbanner auf dem Reichstag hisste auch ein ukrainischer Rotarmist. | Bildquelle: picture-alliance/ dpa

Das Archivbild vom 02.05.1945 zeigt den sowjetischen Soldaten Militon Kantarija aus Georgien, der die sowjetische Flagge auf dem Berliner Reichstag hisst.

Russische, ukrainische und andere sowjetische Soldaten der Roten Armee nahmen 1945 Berlin ein. Das Siegesbanner auf dem Reichstag hisste auch ein ukrainischer Rotarmist.

Martin Schulze Wessel

"In Bezug auf die Ukraine ist Putins Geschichtsfälschung eigentlich am schlimmsten", sagt der Osteuropa-Historiker Martin Schulze Wessel.

Botschafter der Ukraine in Deutschland, Andrij Melnyk

"Dieser Text ist brandgefährlich", sagt der Botschafter der Ukraine in Deutschland, Andrij Melnyk, über Putins Aufsatz.

Darstellung: