Claudia Roth mit Hennadij Truchanow, Bürgermeister von Odessa | dpa

Roth zu Besuch in Odessa "Wollen zeigen, wie die Kultur angegriffen wird"

Stand: 06.06.2022 20:54 Uhr

Kulturstaatsministerin Roth will sich in Odessa ein "Bild des Gesichts des Krieges jenseits der Frage von schweren Waffen" machen. Sie kündigte der Stadt Unterstützung bei der Bewerbung zum UNESCO-Kulturerbe an.

Kulturstaatsministerin Claudia Roth ist zu einem zweitägigen Besuch in der ukrainischen Stadt Odessa eingetroffen. Die Grünen-Politikerin ist das erste Mitglied der Bundesregierung, das nach Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine in der strategisch wichtigen Hafenstadt und Kulturmetropole am Schwarzen Meer zu Gast ist - auf Einladung des ukrainischen Kulturministers Olexandr Tkatschenko.

Odessa will UNESCO-Kulturerbe werden

Roth kündigte an, Odessa bei der Bewerbung zum UNESCO-Welterbe helfen zu wollen. Das sicherte sie Tkatschenko und dem Bürgermeister der südwestukrainischen Stadt, Hennadij Truchanow, zu. "Deutschland unterstützt diese Bewerbung", sagte Roth im Namen der Bundesregierung. Sie wolle sich auch bei ihren Kolleginnen und Kollegen anderer Länder für die Bewerbung Odessas stark machen.

Die Stadt sei offensichtlich in einer Notsituation, überall sei zu sehen, wie Kunstwerke vor den Angriffen beschützt würden, so Roth. "Die ukrainische Regierung ist nicht allein. Wir wollen zeigen, dass wir da sind", sagte Roth, "wir wollen zeigen, wie die Kultur angegriffen wird". Sie wolle in Odessa erfahren, wie das Gesicht des Krieges jenseits der Frage von schweren Waffen aussehe.

Unterstützung für Künstler und Institutionen

Roth hat sich bereits mehrfach für die Unterstützung von ukrainischen Künstlerinnen und Künstlern in ihrem Land und von geflüchteten Kulturschaffenden in Deutschland sowie von ukrainischen Kulturinstitutionen stark gemacht.

In Odessa trifft sie unter anderem mit dem Gouverneur des Oblast Odessa, Maksym Marchenko, und dem Bürgermeister der Stadt, Hennadij Truchanow, zusammen. Die Kulturstaatsministerin will zudem das Filmstudio Odessa, das Philharmonische Theater der Stadt, sowie Oper, Ballett und die Wissenschaftliche Bibliothek von Odessa besuchen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 06. Juni 2022 um 18:00 Uhr sowie NDR Info um 20:40 Uhr.