Ein Eurofighter der britischen Royal Air Force | Bildquelle: dpa

London-Stansted Randale an Bord - Eurofighter steigen auf

Stand: 23.06.2019 16:56 Uhr

Zwei Eurofighter der Royal Air Force sind gerufen worden, nachdem eine 25-Jährige auf einem Flug von London-Stansted randaliert hatte. Der Einsatz erschreckte viele Menschen auch am Boden.

Ein Passierflugzeug der britischen Billigfluglinie Jet2 hat seinen Flug ins türkische Dalaman wegen einer randalierenden Frau an Bord abgebrochen. Zwei Jagdflugzeuge vom Typ Eurofighter begleiteten die Maschine Samstagabend zurück zum Londoner Flughafen Stansted, wo sie kurz zuvor gestartet war. Das berichteten mehrere britische Medien übereinstimmend.

Die 25-Jährige wurde demnach unter dem Verdacht des Angriffs und der Gefährdung des Flugzeugs festgenommen. Unklar ist bislang, was genau sie an Bord gemacht hatte.

Jet2 sprach von einem "extrem störenden Passagier".

Überschallknall jagte vielen Schreck ein

Die beiden Eurofighter ihrerseits verursachten einen Überschallknall, der vielen Menschen am Boden einen Schreck einjagte. Ein Mann berichtete, von einem großen Knall, der beinahe die Fenster seines Hauses platzen ließ, schrieb der britische "Guardian".

Die Polizei von Bishop's Stortford berichtete auf Twitter von zahlreichen Anrufern, die besorgt über eine laute Explosion gewesen seien.

Im selben Tweet bestätigte sie zugleich, es habe sich lediglich um den Überschallknall eines Flugzeugs gehandelt.

Darstellung: