Kim und Putin reichen sich die Hand. | Bildquelle: REUTERS

Russland und Nordkorea Gipfel von Putin und Kim hat begonnen

Stand: 25.04.2019 08:45 Uhr

Mit einem Handschlag hat das Gipfeltreffen zwischen Russlands Präsident Putin und Nordkoreas Machthaber Kim in Wladiwostok begonnen: Zunächst ist ein Vier-Augen-Gespräch der beiden Politiker vorgesehen.

Im ostrussischen Wladiwostok hat das Gipfeltreffen von Russlands Präsident Wladimir Putin mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un begonnen. "Ich freue mich, Sie hier zu sehen", sagte der Kremlchef, als sich beide Politiker unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen auf der Insel Russki - einem Gelände der Fernöstlichen Universität - erstmals die Hände schüttelten.

"Ihr Besuch in Russland wird helfen, unsere bilateralen Beziehungen auszubauen", so Putin. "Wir wollen besser verstehen, wie sich die Lage auf der koreanischen Halbinsel regeln lässt und was Russland tun kann."

Er hoffe auf inhaltsreiche Verhandlungen, sagte Kim. "Die gesamte Weltgemeinschaft schaut auf die koreanische Halbinsel."

Kim war bereits am Vortag mit seinem gepanzerten Sonderzug in der Stadt im äußersten Osten Russlands angekommen.

Gespräche über Atomwaffenprogramm

Im Mittelpunkt des Treffens stehen das umstrittene nordkoreanische Atomwaffen- und Raketenprogramm sowie die bilaterale Zusammenarbeit.

"Wir begrüßen Ihre Anstrengungen bei der Entwicklung des innerkoreanischen Dialogs und bei der Normalisierung der nordkoreanisch-amerikanischen Beziehungen", sagte Putin. Er wolle mit Kim darüber reden, was Russland tun könne, um die positiven Prozesse zu unterstützen. Auch solle es um den Ausbau der Handelsbeziehungen und humanitäre Fragen gehen.

Wegen der nordkoreanischen Atom- und Raketentests haben die Vereinten Nationen scharfe Sanktionen gegen das isolierte Land verhängt.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un bei seiner Ankunft in Wladiwostok | Bildquelle: AP
galerie

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un bei seiner Ankunft in Wladiwostok. Es gibt mehrere Wirtschaftsprojekte zwischen Nordkorea und Russland, die zurzeit warten.

Vier-Augen-Gespräch geplant

Laut Moskau ist zunächst ein Vier-Augen-Gespräch der beiden Politiker vorgesehen. Im Anschluss sollen die Delegationen beider Länder zusammenkommen. Insgesamt sollen die Gespräche laut Nachrichtenagentur Interfax vier Stunden dauern. Nach offiziellen russischen Angaben war aber zunächst nicht geplant, dass die Seiten irgendwelche Vereinbarungen unterzeichnen oder eine gemeinsame Gipfelerklärung abgeben. Russische Kommentatoren beschrieben das Ereignis auch als Imagekampagne für Kim und Putin.

Treffen von Putin und Kim | Bildquelle: AP
galerie

Treffen von Putin und Kim: Imagekampagne für die Präsidenten?

Anschließend wird der Kreml-Chef zum "Seidenstraßen"-Gipfel nach Peking weiterreisen, wo Nordkorea in den Gesprächen mit Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping auch eine Rolle spielen wird. Russland ist wie die USA an einer nuklearen Abrüstung des Nachbarlandes interessiert.

Das Treffen findet inmitten neuer Spannungen zwischen Nordkorea und den USA im Streit um Pjöngjangs Atomprogramm statt. Im Februar war ein Gipfeltreffen zwischen Kim und US-Präsident Donald Trump in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi gescheitert.

Mit Informationen von Frank Aischmann, ARD-Studio Moskau

Treffen Putin-Kim hat begonnen
Frank Aischmann, ARD Berlin z.Z. Moskau
25.04.2019 07:54 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 25. April 2019 um 03:00 Uhr.

Darstellung: