Ein Feuerwehrmann trägt in einem Wald einen Wasserschlauch, im Hintergrund lodern Flammen zwischen den Bäumen. | AFP

Waldbrände in Portugal Eingeschlossen in den Flammen

Stand: 17.08.2017 16:34 Uhr

Es sind die verheerendsten Waldbrände in der Geschichte Portugals. Seit Wochen kämpfen Rettungskräfte in verschiedenen Teilen des Landes immer wieder gegen Feuer. In dem Dorf Macao spitzt sich die Lage nun zu - die Einwohner sind von den Flammen eingeschlossen.

Seit Wochen kommt es in Portugal immer wieder zu schweren Waldbränden. Am Dienstagabend brachen auch rund um das Dorf Macao im Zentrum des Landes Feuer aus. Inzwischen sind die rund 2000 Einwohner des Ortes von den Flammen eingeschlossen.

"Es ist unmöglich, Macao zu verlassen oder zu betreten", schilderte der Bürgermeister des Dorfes, Vaco Estrela, die kritische Lage. Aus umliegenden Ortschaften konnten noch etwa 130 Menschen rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden, teilte der Katastrophenschutz mit.

Feuerwehrmänner kämpfen im dichten Qualm gegen die Flammen. | AFP

Zu mehr als 10.000 Waldbränden mussten die Feuerwehren in Portugal in diesem Jahr bereits ausrücken. Bild: AFP

Ein Flugzeug versucht, die Flammen aus der Luft zu löschen. | AFP

Auch aus der Luft werden die Flammen rund um das Dorf Macao bekämpft. Bild: AFP

Regierung will Notstand ausrufen

Dass es in Portugal in den Sommermonaten zu Waldbränden kommt, ist nicht ungewöhnlich. Aber so verheerend wie in diesem Jahr waren sie bislang nie aufgetreten. Mehr als 10.000 Brände mussten die Feuerwehren bereits bekämpfen - 2500 mehr als 2016. Mitte Juni kamen durch die Feuer 64 Menschen ums Leben, zudem wurden seitdem durch die Brände fast 340 Einwohner verletzt.

Die portugiesische Regierung will aufgrund der Wetterprognosen, die weiterhin Temperaturen um die 40 Grad Celsius vorhersagen, vorsorglich den Notstand ausrufen, wie das Büro von Ministerpräsident António Costa ankündigte. Costa wolle sich morgen mit Leitern der Katastrohenschutz- und Notfalldiensten treffen, um das weitere Vorgehen abzuklären.

Schwere Brände auch in anderen Teilen Südeuropas

Doch Portugal ist nicht das einzige Land in Südeuropa, das in diesem Sommer mit schweren Waldbränden zu kämpfen hat. Auch in Italien breiten sich Feuer aus. Anfang der Woche warnte das dortige Auswärtige Amt, dass Besucher einiger Touristenregionen wie etwa Sizilien die Gebiete eventuell verlassen müssten.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 17. August 2017 um 17:00 Uhr.