Nancy Pelosi | Bildquelle: dpa

Nancy Pelosi Trumps mächtigste Gegenspielerin

Stand: 05.02.2019 13:14 Uhr

Wenn Trump heute seine Rede zur Lage der Nation hält, sitzt ihm mit Pelosi seine größte Gegenspielerin im Nacken. Nicht nur der Präsident hatte die 78-Jährige anfangs unterschätzt.

Von Martin Ganslmeier, ARD-Studio Washington

Zur besten Sendezeit werden am Abend Millionen Amerikaner Trumps Rede zur Lage der Nation verfolgen - und dabei unweigerlich auch Nancy Pelosi sehen. Als Hausherrin und Gastgeberin sitzt die Sprecherin des Repräsentantenhauses auf einem Podest hinter dem Rednerpult. Pelosi sitzt Trump also gewissermaßen im Nacken. Vermutlich wird sie manche von Trumps Aussagen durch ihren Gesichtsausdruck kommentieren, ansonsten aber die Rede mit freundlichem Pokergesicht verfolgen.

Trump wiederum könnte versucht sein, manchmal zu ihr nach hinten zu schauen, um ihr direkt ins Gesicht zu sagen, wie wichtig seine Mauer ist. Spätestens nach seiner Niederlage im Streit um den Regierungsstillstand ist Pelosi für Trump zur Hauptzielscheibe geworden. "Sie ist sehr schlecht für unser Land", sagte er über die Demokratin. "Wenn Leute überall im Land sterben, weil Nancy Pelosi aus politischen Gründen sichere Grenzen ablehnt, dann erweist sie unserem Land einen schrecklichen Dienst."

"Sie schneidet dir den Kopf ab"

Wie so viele männliche Politiker hat Trump die zierliche Grand Dame der Demokraten deutlich unterschätzt. "Ich mag Nancy", hatte er ihr anfangs gönnerhaft Unterstützung angeboten, als Pelosi einen Aufstand jüngerer Demokraten abwehren musste, die einen Generationswechsel an der Spitze ihrer Partei forderten.

Pelosi, die gewiefte Taktikerin, setzte sich nicht nur gegen die parteiinternen Kritiker durch. Bei ihrem Antrittsbesuch im Weißen Haus lockte sie Trump gleich in eine Falle, indem sie ihn vor einem "Trump-Shutdown" warnte. Worauf der angestachelte Präsident erklärte, er übernehme gerne die Verantwortung für einen Regierungs-Shutdown "zum Wohle einer sicheren Grenze". Kein Wunder, dass sechs von zehn Amerikanern dem Präsidenten die Schuld am wochenlangen Stillstand der Regierung gaben. Am Ende gab Trump entnervt auf.  

Ausgerechnet eine 1,65 Meter kleine, stets etwas unsicher wirkende 78-Jährige hatte für die schmerzlichste Niederlage seiner Amtszeit gesorgt. Ihre Tochter Alexandra Pelosi, eine Dokumentarfilmerin, wurde kürzlich im Sender CNN gefragt, warum ihre Mutter so oft unterschätzt werde. Die Antwort der Tochter kam wie aus der Pistole geschossen: "Sie schneidet dir den Kopf ab", sagte sie. "Und du merkst nicht einmal, dass es blutet." Damit sei eigentlich alles gesagt, was man über ihre Mutter wissen müsse.

Nancy Pelosi, Vizepräsident Mike Pence und Donald Trump bei einer Diskussion über den Shutdown Mitte Dezember. | Bildquelle: AP
galerie

Pelosi, Vizepräsident Mike Pence und Trump bei einer Diskussion über den Shutdown Mitte Dezember.

Zankapfel Mauer

Das hat nun auch Donald Trump begriffen. Jedenfalls hat er die anfängliche Zurückhaltung vor der älteren Dame abgelegt. Schon mit Blick auf den Wahlkampf in einem Jahr gibt er Nancy Pelosi die Schuld an Kriminalität und Drogen, die von Süden her über die offene Grenze ins Land kommen. Dabei verstärkt Trump das Feindbild, das seine Anhänger ohnehin von Pelosi haben: eine elitäre Multimillionärin, die ein Weingut im Napa Valley besitzt und sich in Designer-Kostümen und Stilettos für linke Themen einsetzt. Den Bau von Grenzmauern lehnt Pelosi kategorisch als "mittelalterlich" und "unmoralisch" ab.

Nancy Pelosi | Bildquelle: AFP
galerie

Pelosi ist seit Januar die Vorsitzende des Repräsentantenhauses.

Die Mauer ist längst zum Zankapfel im Machtkampf zwischen Trump und Pelosi geworden. Das US-Nachrichtenmagazin "Time" schrieb kürzlich: "Trump und Pelosi verkörpern das Yin und Yang im gespaltenen Amerika". Beide seien überzeugt, die besseren Karten in der Hand zu halten, weshalb sich beide weigern, auch nur einen Zentimeter nachzugeben. In einer Karikatur auf dem Titelbild von "Time" schießt Trump mit einer kleinen Schleuder Twitter-Vögelchen auf Pelosi, während sie ihn mit einem ungleich größeren Katapult mit Zwangsvorladungen bombardiert - eine Anspielung auf Pelosis Macht, dem Präsidenten mit Sonderausschüssen und Zeugenvorladungen das Leben schwer zu machen.

Bis feststeht, welcher Demokrat als Präsidentschaftskandidat gegen Trump antreten wird, bleibt Nancy Pelosi seine mächtigste Gegenspielerin, jene Frau, die ihm bei seiner Rede heute über die Schulter schaut.

 

Nancy Pelosi - Trumps mächtigste Gegenspielerin
Martin Ganslmeier, ARD Washington
05.02.2019 12:06 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 05. Februar 2019 um 12:30 Uhr.

Darstellung: