Soldaten sind am Flughafen Soekarno-Hatta bei Jakarta im Einsatz. | REUTERS

Indonesien Fluglotsen verlieren Kontakt zu Boeing 737

Stand: 09.01.2021 15:21 Uhr

In Indonesien ist eine Passagiermaschine mit 62 Insassen vom Radar verschwunden. Eine Suchaktion ist gestartet, gefundene Trümmerteile werden untersucht. Die Boeing 737-500 war auf dem Weg von Jakarta nach Borneo.

Indonesische Fluglotsen haben den Kontakt zu einem Flugzeug mit 62 Insassen an Bord verloren. Die Sprecherin des Verkehrsministeriums, Adita Irawati, erklärte, eine Suchaktion sei eingeleitet worden.

Die Maschine der Gesellschaft Sriwijaya Air war am frühen Samstagnachmittag (Ortszeit) in der Hauptstadt Jakarta in Richtung der Insel Borneo gestartet, wenig später brach der Kontakt ab. Die Strecke von Jakarta nach Pontianak, der Hauptstadt der Provinz West Kalimantan, führt über die Java-See. Die normale Flugzeit beträgt etwa 90 Minuten.

Rettungsteams im Einsatz

Die indonesische Such- und Rettungsagentur sagte, Rettungsteams seien im Meer vor der Insel Java auf der Suche nach dem Flugzeug und den Insassen. "Die Position der Maschine wird zwischen Laki Island und Lancang Island vermutet", sagte der Chef der Behörde, Bambang Suryo Aji, auf einer Pressekonferenz. Die beiden Inseln sind Teil der Gruppe Thousand Islands vor der Küste von Java.

Trümmerteile werden untersucht

Es seien mehrere Trümmerstücke gefunden worden, die eventuell von dem Flugzeug stammen. "Sie befinden sich bereits zur weiteren Untersuchung auf einem Boot", so Suryo Aji. Ein Lokalpolitiker des Bezirks Thousand Islands sagte der Nachrichtenseite Kompas.com, Fischer hätten in der Region eine Explosion beobachtet.

Der Flugdatenanbieter Flightradar24 erklärte auf Twitter, die 27 Jahre alte Maschine des Typs Boeing 737-500 habe innerhalb weniger als einer Minute mehr als 3000 Meter an Höhe verloren.

Sriwijaya Air teilte mit, vor einer Stellungnahme müssten noch detailliertere Informationen gesammelt werden.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 09. Januar 2021 um 12:52 Uhr.