Papst Franziskus | Bildquelle: AFP

Palmsonntag Papst feiert Auftakt der Karwoche

Stand: 14.04.2019 14:19 Uhr

Der Palmsonntag erinnert an den Einzug Jesu in Jerusalem, mit dem sein Leidensweg begann. In Rom haben die Feierlichkeiten zum Auftakt der Karwoche begonnen: Zehntausende Gläubige feierten mit Papst Franziskus die Palmsonntagsmesse.

Zehntausende Pilger haben sich auf dem Petersplatz versammelt und mit Papst Franziskus den Beginn der Karwoche gefeiert. Bei der Palmsonntagsmesse segnete er Ölzweige und Palmwedel, die Pilger, Touristen und Römer hielten.

Er ermahnte die Gläubigen zur Demut angesichts weltlicher Versuchungen. Jesus habe mit der ruhigen Art, mit der er seine Leiden ertragen habe, ein beeindruckendes Beispiel gegeben, sagte der Papst.

"Im Herzen den Frieden bewahren"

Politische Äußerungen mit aktuellen Bezügen des Pontifex - sonst bei Franziskus durchaus üblich - gab es bei der Predigt nicht. Es gab aber Worte jenseits der Tagespolitik:

"Jesus zeigt uns, wie wir uns den schwierigen Momenten und den heimtückischten Versuchen stellen sollen, nämlich indem wir uns im Herzen einen Frieden bewahren - der nicht Distanziertheit, nicht Teilnahmslosigkeit oder Übermenschentum bedeutet, sondern Hingabe an den Vater und an seinen Willen voll Heil, Leben und Barmherzigkeit".

Auftakt der Karwoche in Rom
tagesschau 13:15 Uhr, 14.04.2019, Michael Schramm, ARD Rom

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Was es mit den Palmzweigen auf sich hat

Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche, in der Christen des Todes Jesu am Kreuz gedenken. Der Palmsonntag erinnert an den Einzug Jesu in Jerusalem, mit dem sein Leidensweg begann. Nach Berichten der Evangelien ritt Jesus auf einem Esel in die Stadt und wurde vom Volk bejubelt. Bei seinem Empfang breiteten die Menschen ihre Kleider vor ihm aus und streuten grüne Zweige - dem Johannesevangelium zufolge Palmzweige - auf den Weg.

Zehntausende Gläubige haben sich auf dem Petersplatz versammeltund feiern die Palmsonntagsmesse | Bildquelle: dpa
galerie

Zehntausende Gläubige haben sich auf dem Petersplatz versammelt und feiern die Palmsonntagsmesse

Die Karwoche ist die Vorbereitung auf Ostern, das älteste und höchste Fest im Kirchenjahr. Am Gründonnerstag, am Vorabend des Karfreitags, wird in Abendmahlsgottesdiensten an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern vor seinem Tod erinnert. Kontrast dazu ist die Osternacht, in der die Christen die Auferstehung Jesu von den Toten feiern.

Mit Informationen von Michael Schramm, ARD-Studio Rom

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 14. April 2019 um 13:15 Uhr.

Darstellung: